Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2019 sind jetzt bestellbar    ----KLICK----    

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Schen14

Anfänger

  • »Schen14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 18. Juni 2014

Aktuelles Auto: A3 2.0 TDI CR 140 PS

Danksagungen: 0 / 31

  • Nachricht senden

41

Montag, 7. Juli 2014, 15:37

Denke, ich werd das Giga nehmen...auch wegen dem Hinweis des DPF... Vielen Dank für Deine Hilfe!!! :thumbup:

Libido

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 19. Juli 2015

Aktuelles Auto: A3

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 19. Juli 2015, 00:55

Findet ihr nicht, das ihr etwas übertreibt?
Oder hinterfragt diese 2% im Öl nicht?
Wurde der Wagen viel kurz Strecke gefahren?

Kann mir aktuell nicht allein die Ursache im U. Diesel vorstellen.
Da man auch normalen Diesel im Öl gefunden hat.

Solang es unter 5 % bleibt, würde ich mir keine so extreme Sorgen machen.
Einige Experten meinten selbst bis 10% seinen kein Problem.


Zumindest bei meinen PD, in Verbindung mit den Mega und seit diesen Jahr mit ultimat kann keine besonderen Auffälligkeiten zum sonstigen normal Diesel feststellen ( agip )


Seit dem Aral Ult. sind hingegen 1030-1090 km drin, davor Maxi um die 900 gern darunter830km.

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 079

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 667 / 91

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 19. Juli 2015, 08:24

Interessanter Verbrauchsunterschied mit Aral vs. Agip.

Libido

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 19. Juli 2015

Aktuelles Auto: A3

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 19. Juli 2015, 12:34

Verbrauch 2014 laut spritmonit 5,66 Liter durchweg an der gleichen Agip getankt.
Verbrauch 2015 laut sprit 4,98 Liter Schnitt, wurde ein neues Profil auf Sprit erstellt.
Getankt durchweg an zwei Aral tanken im Ort mit Aral U.
Radkombi und Fahrweise ist gleich geblieben.

Selbst bei Polo meiner besseren Hälfte wurde ne dezente Reduzierung erreicht.
Unabhängig vom Verbrauch, wurde aber wegen der Verdünnung gewechselt.
Im bayerischen 3er meines Schwiegervaters, war die Verdünnung selbst am Maßstab festzustellen.
Der Wagen wurde allerdings durchgängig, mit Standard Diesel getankt mal dort mal da.
Seit 2,5 Jahren tankt er durchgängig den ultimat, zumindest das Thema
Mit der Verdünnung hat sich verbessert. Anhand des Stabes keine Auffälligkeit mehr.

Auf Arbeit ( VAG Vertragswerkstatt) ist mir allerdings auch schon Fahrzeuge mit erheblicher Verdünnung aufgefallen.
Auf Nachfrage aber alle mit normalen Diesel, bevorzugt auch Kurzstrecke bei privaten.
Oder candys etc. bei Gewerbe


Auf ner Weiterbildung kam das Thema ebenfalls schon zur Sprache, hier wurde als Ursache der Bioanteil ermittelt.
Zu den Ergebnissen kamen allerdings auch externe Untersuchungen (ADAC etc.)

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 66 / 16

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 26. Juli 2015, 18:47

Häng mich einfach mal mit dran.

Fahre seit 3 Tagen einen 8V Vorführer, CR, 184 PS mit der Öl-Werksfüllung von Audi.
Hat jetzt insgesamt 13.000 gelaufen. Addinol Megalight ist unterwegs zu mir. Also erstmal die Werksbrühe schnellstmöglich raus.
Was mir aufgefallen ist das der Motor mit Aral Ultimate tatsächlich anders "nagelt".
Ich würde sagen etwas "dumpfer und angenehmer". Nicht so hell metallisch wie beim normalen Diesel.
Ob ich beim Ultimate bleibe oder normales mit Additiv benutze weiss ich noch nicht.
Oder jedes 2x Ultimate tanken um die Schmierung vom normalen Diesel mitzunehmen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bjohag« (26. Juli 2015, 18:49)


Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 039

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1757 / 974

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 28. Juli 2015, 22:46

Ich tanke kein Ultimate mehr, gebe aber jeder Füllung nen Schuß Addinol MZ406 2-T-Öl bei
Schmiert, reinigt, senkt Spritverbrauch, und der Motor läuft leiser und ruhiger.
Alle 5000km kommt ne Dose Lambda Tank Diesel dazu.

Der Klang und Lauf war bei mir mit Aral Ultimate Diesel auch besser.
Aral normal Diesel hingegen schneidet bei mir schlechter ab. Mit Shell Normal-Diesel läuft er echt besser.
Mit Addinol MZ406 ist der Klang, Lauf etc allerdings noch n Ticken besser als mit Aral Ultimate Diesel

Der 3.2 hingegen läuft mit Aral Ultimate 102 besser als mit Shell V-Power Racing. Das Shell russt zudem extremst.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

chicco741

Anfänger

  • »chicco741« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 2. Mai 2013

Aktuelles Auto: A3 8PA 2.0 TDI Quattro

Postleitzahl: 85653

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 6. September 2015, 21:10

den lambda Tank diesel gibt es ja nur noch als 750 ml statt 500ml.
hier auch die ganze dose zu einer tankfüllung geben oder ist das zuviel und die 750 ml lieber auf zwei mal aufteilen? :?:

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 039

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1757 / 974

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 6. September 2015, 22:00

Ich mach hier die 750er Dose auf einen Tank. Da gibts keine Probleme.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 66 / 16

  • Nachricht senden

49

Montag, 11. Januar 2016, 09:29

""Es ist auch ein Unterschied, (besonders in Garantie- und Haftungsfragen) ob das spezifische Motoröl vom Hersteller tatsächlich freigegeben wurde oder nur den Freigabespezifikationen entspricht.""


Dieser Satz verunsichert mich doch ein wenig. Gefunden im Netz bei einer bekannten Autozeitschrift.

Muss ich jetzt tatsächlich aufgrund der 5-jährigen Garantie die Originalplörre nehmen beim Wechsel im Rahmen der Inspektion oder darf ich trotzdem Addi mitbringen?

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 039

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1757 / 974

  • Nachricht senden

50

Montag, 11. Januar 2016, 10:27

Das ist ein Wortspiel, wo man aufpassen muss.
Wenn es der Freigabe entspricht, heisst das, es erfüllt die Anforderungen im Betrieb die Ein Öl mit der Freigabe verlangt.
Erfüllt bedeutet hier dann, dass das Öl die Freigabe schafft, der Hersteller die Freigabe aber aus Kostengründen nicht beantragt oder verlängert hat.
Meist ist es der zweite Fall. Ein Öl wird nach einer Freigabevorgabe entwickelt, und beim Hersteller die Freigabe beantragt. Das dauert meist über n Jahr und kostet 6-stellig. Alle 2 oder 3 Jahre muss diese Freigabe verlängert werden. Für teuer Geld.
Wird ein Öl für bestimmte Fahrzeuge weniger nachgefragt, kann es sein, dass es sich nicht rechnet nochmals über 100000.- Euro in die Hand zu nehmen. 100000.- Euro für ne Freigabe, sind 200000 verdiente Euro. Das muss also erst mal rein.

Die Erfahrung zeigt, dass manche Händler nur auf die Nummer schauen. Ob da Freigabe erfüllt oder erteilt steht ist egal. Im Zweifel ist mir bei nem Schaden noch kein Fall bekannt, wo ne Analyse gemacht wurde.
Bei Markennamen hätt ich keine Bedenken ein erfüllt zu kaufen, wenn ich weiss dass die Freigabe bestand.

Bei Merceds ist es sehr einfach. Da kann man Online nachschauen, welches Öl oder Funktionsmittel, welche Freigabe erteilt hat

https://bevo.mercedes-benz.com/bevoliste…tter-sort1.html

Meiner Meinung nach sollte das jeder Hersteller öffentlich machen müssen
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

casey1234

Fortgeschrittener

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 2. April 2013

Aktuelles Auto: Golf V

Wohnort: Erding

Danksagungen: 73 / 54

  • Nachricht senden

51

Montag, 11. Januar 2016, 17:34

Hab mal die offiziellen VW-Listen in Sachen Motoröl angehängt - aus dem "Erwin"-System von VW runtergeladen und aktueller Stand (24.11.2015) - einmal die Festintervall-Norm (50200/50500) und einmal die LL-Norm (50400/50700).

Schöne Grüße
Casey
»casey1234« hat folgende Dateien angehängt:
Öl-Vergleichstabellen:
Benziner:
0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50:
klick
Diesel:
0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
Lektüre:
Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bjohag (12.01.2016)

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 66 / 16

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 12. Januar 2016, 09:23

Die Listen sind super. Vielen Dank dafür.