Sie sind nicht angemeldet.

[Allgemein] Ölschlamm?

Die A3Q-Kalender 2019 sind jetzt bestellbar    ----KLICK----    

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bratschlauch

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 724

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 64 / 7

  • Nachricht senden

1

Thursday, 5. April 2012, 17:03

Ölschlamm?

Hallo, ich hätte mal ne Frage, ab wann ist Ölschlamm schädlich, bzw. ab wann sollte man einen Ölwechsel in Betracht ziehen? Oder ist ein bißchen eher zu vernachlässigen? Hatte bei mir mal geguckt, also ein kleines bißchen Schlamm ist zu sehen, wenn ich andere Fotos sehe ist das ja noch nicht ganz so wild, weiß nur nicht ob das jetzt schon "schlimm" ist, was sagt ihr? Der letzte Ölwechsel war im August vor etwa 7000 Km mit Mobil 1 0W 40.



Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 189

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1771 / 990

  • Nachricht senden

2

Thursday, 5. April 2012, 18:41

Hm, ölig darfs da schon sein an den Stellen. Aber Schlamm sollte im besten Fall keiner da sein. Ist das feiner Schlamm, oder hat es auch so bröselige Körner ähnlich Kaffeesatz.
Dass die 2.0 TFSI gerne rußen ist ja bekannt, ich kenn das aber eher in Form von Ablagerungen an den Ventilen und drum rum.
Bei den VR6 MPI ist es so, dass wenn der optimal betrieben wird gar nix zu sehen ist. Ist aber nicht vergleichbar jetzt FSI zu MPI.

Man könnte mal alle Leute mit dem Motor bitten den Deckel zu öffnen und ein Bild zu machen. Vielleicht kommt man zu ner kleinen Statistik.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Hubi

Schüler

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Aktuelles Auto: A3 3.2

Danksagungen: 13 / 8

  • Nachricht senden

3

Thursday, 5. April 2012, 20:43

Mein Deckel sah letzten Winter noch schlimmer aus. Ich fahre extrem Kurzstrecke. Selbst nach dem reinigen war nach 1 Woche wieder alles milchig verschleimt. Ebenfalls mit M1 NL.
Bei mir waren sogar dicke Kondenswassertropfen an der Gummidichtung des Deckels. Ich habe im März gleich das Öl gewechselt, bin auf Addinol umgestiegen. Ein Ölwechsel sollte man generell bei Kurzstrecke nach dem Winter durchführen. Wobei der letzte Winter extrem kalt war. Bei einem Literpeis von 4-5€ kann man schon mal öfters das Öl wechseln.

-drschrick-

Fortgeschrittener

  • »-drschrick-« ist männlich

Beiträge: 330

Registrierungsdatum: 9. November 2010

Aktuelles Auto: S3 SB EZ.12/2010

Danksagungen: 11 / 11

  • Nachricht senden

4

Thursday, 5. April 2012, 21:09

Hy,
Kann ich bestätigen. War bei mir genauso mit dem Addinol MV0546.
Dieser gelbliche Schleim ist normal. Dort oben am Deckel ist eine der kältesten stelle.

Nächste Woche kommt frisches Öl rein nach 7000km und 6Monaten, fertig.

Gruß
Sascha

Bratschlauch

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 724

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 64 / 7

  • Nachricht senden

5

Thursday, 5. April 2012, 21:10

Was mich im Moment erstmal interessiert, ob diese (geringe) Menge Schlamm jetzt direkt schädlich oder vernachlässigbar ist?
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

Andi79

Anfänger

  • »Andi79« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Aktuelles Auto: A3 SB 3.2, DSG (NWT 3.0, S3 AGA)

Postleitzahl: 75446

Wohnort: Wiernsheim

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Thursday, 5. April 2012, 22:01

Mein Deckel sah letzten Winter noch schlimmer aus. Ich fahre extrem Kurzstrecke. Selbst nach dem reinigen war nach 1 Woche wieder alles milchig verschleimt. Ebenfalls mit M1 NL.
Bei mir waren sogar dicke Kondenswassertropfen an der Gummidichtung des Deckels.
So "schön" sah's bei mir auch aus, nachdem ich genau in den extrem kalten Winterwochen fast nur Kurzstrecke gefahren bin - hab mich beim öffnen des Deckels schon fast erschrocken. ;)
Nach 200 km Autobahn hat sich der ganze Schmodder dann wieder komplett aufgelöst.
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 189

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1771 / 990

  • Nachricht senden

7

Thursday, 5. April 2012, 22:10

Komisch, Komisch :huh:
Ich hatte trotz Kurzstrecke noch nie Schmodder gesehen bei meinem :S
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

oilofehlers

Schüler

  • »oilofehlers« ist männlich

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Aktuelles Auto: Audi A3 Sportback 3,2 VR6 quattro S-Line Int. ,Leder,RNS-E etc.

Postleitzahl: 27638

Wohnort: Wremen (Lankreis Cuxhaven)

Danksagungen: 3 / 3

  • Nachricht senden

8

Thursday, 5. April 2012, 23:09

Hallo

Ich fahre auch fast nur Kurzstrecke.
Ungefähr 2x10 km täglich.
Im Winter setzt sich bei mir auch immer ein von der konsistenz her leicht dickflüssiger ,beigefarbener schaumschlamm am Öldeckel ab.
Der ist allerdings lange nicht so dunkel und dickflüssig wie auf den Fotos.
Wenn ich mal wieder ne längere Strecke von 50-100km gefahren bin ist alles wieder sauber.
Ab wann sowas nun schädlich oder problemmatisch ist ,weiß ich leider auch nicht.
Sorry ;(

Gruß

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 21. September 2006

Aktuelles Auto: Audi S3 SB

Wohnort: NRW

Danksagungen: 64 / 0

  • Nachricht senden

9

Friday, 6. April 2012, 09:09

Wenn man den Wagen länger behalten möchte, würde ich die Ölwechselintervalle verkleinern und alle 10-15 tkm bzw. alle 12 Monate das Öl wechsel. Auch würde ich direkt vor dem Wechseln den Motor schön warmfahren und dann direkt Öl ablassen. Bei meinem S3 gibt es nach 33 tkm nicht so schlammige Ablagerungen im gesamten Motorinneren. Auch die Ventile sind frei und nicht verkrustet.
Volvo XC70 D5 270 PS all inclusive polestar optimiert


Bratschlauch

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 724

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 64 / 7

  • Nachricht senden

10

Friday, 6. April 2012, 09:51

Das Öl Wechsel ich eh einmal im Jahr nach etwa nach 10.000 Kilometern.
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

remy911

Schüler

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8P

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

11

Friday, 6. April 2012, 09:53

hi
meiner ist auch ein s3 und hat 31tkm, ölwechsel alle 12monate und dann midland 5w40. mein deckel hatte auch noch nie so schlamm und hier in der schweiz fährt man nie über 130kmh (normalerweise), also ist die drehzahl auch nie länger über 3-4000umin.
ich selber fahre auch eher extreme kurzstrecken und wenn er mal warm ist, versuche ich mal bis 5-6000 zu drücken, damit er wieder durchgeblasen ist.
ob der schlamm jetzt schlecht ist in der menge, weiss ich nicht, aber ich denke es haben ja einige, würde aber auf jedenfall das öl wechseln und mal ein 5w40 probieren.
gruss

Bratschlauch

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 724

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 64 / 7

  • Nachricht senden

12

Friday, 6. April 2012, 10:08

Wieso ein 5er, was hat das damit zu tun?
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

remy911

Schüler

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8P

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

13

Friday, 6. April 2012, 10:17

wenn hier keiner genau weiss wieso der ölschlamm bei manchen entsteht und bei anderen nicht, sehe ich nur diesen unterschied, er hat ein 0w40 und ich ein 5w40, vielleicht hat es ja damit was zu tun. vielleicht asorbiert eines das wasser besser als das andere öl. oder es hat was mit den verwendeten zusätzen im öl zu tun, dann wäre es markenabhängig... weiss doch auch nicht ;(

-drschrick-

Fortgeschrittener

  • »-drschrick-« ist männlich

Beiträge: 330

Registrierungsdatum: 9. November 2010

Aktuelles Auto: S3 SB EZ.12/2010

Danksagungen: 11 / 11

  • Nachricht senden

14

Friday, 6. April 2012, 10:56

Hy,
Ich fahre auch das 5-w40 und habe leichten ockerfarbenen Schleim am Deckel und das öl war 3 monate alt und hatte 4tkm gelaufen. Das ist geringes Wasser durch Kurzstrecken im Winter. Völlig normal.

Jedoch ist dieser Kaffeesatz wie para angesprochen hat nicht normal.

Gruss
Sascha

remy911

Schüler

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8P

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

15

Friday, 6. April 2012, 11:03

also ich hatte jetzt im winter auch nichts und fahre eigentlich viel kurzstrecke

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 328

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 495 / 492

  • Nachricht senden

16

Friday, 6. April 2012, 13:53

ich werfe das Wort "Kurbelgehäuseentlüftung" in die Diskussion
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

remy911

Schüler

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8P

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

17

Friday, 6. April 2012, 15:25

naja da habe ich mir auch schon einige gedanken gemacht.
dies verhindert das genannte problem aber nicht, denke ich.
für mich käme aus versch. gründen nur der pcv-fix in frage und kein catch-can, da dieser wieder nachteile hat, wie gefrorenes wasser darin etc.
beim pcv-fix, konnte mir noch niemand (ausser natürlich verkäufer selber :-)) noch niemand sagen, dass dies unbedenklich ist.

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 328

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 495 / 492

  • Nachricht senden

18

Friday, 6. April 2012, 17:30

@remy
ich dachte nicht an einen Umbau, sondern einfach mal die Verbindungen und Ventile checken.
Unter der Woche fahre ich auch meistens nur 3 - 5 km Strecken und kenne das Problem mit der Verschlammung nicht. Weder mit M1 0W40 noch Addinol 5W40 gabs jemals Schlamm am Deckel. Aber vielleicht ist der VR6 da nicht so empfindlich.
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »videoschrotti« (6. April 2012, 17:32)


remy911

Schüler

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8P

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

19

Friday, 6. April 2012, 17:57

ventile checken wäre schon mal cool, nur alles abbauen ;(
oder geht das auch anders?

-drschrick-

Fortgeschrittener

  • »-drschrick-« ist männlich

Beiträge: 330

Registrierungsdatum: 9. November 2010

Aktuelles Auto: S3 SB EZ.12/2010

Danksagungen: 11 / 11

  • Nachricht senden

20

Friday, 6. April 2012, 18:22

Also bzgl dem pcvfix habe ich mit schon dumm gelesen. Hatte es schon verbaut und wieder nach einiger zeit ausgebaut.

Man liest gute aber zur zeit auch schlechte Sachen über das pcvfix. Über das catchcan jedoch nur gutes.
Würd gerne ein catchcan verbauen, jedoch finde ich nirgends ein System zum ordentlichen Preis.

Das bsh catch can gibt es in de nirgends zu kaufen.

Gruß
Sascha

Ps. Wo kann man ein catch can in de kaufen für um die 300€ ???