Sie sind nicht angemeldet.

Abstimmung für Eure Motive im A3Q-Kalender 2019    ----KLICK---- Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kawandy85

OEM-Doppelkuppler

  • »kawandy85« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Aktuelles Auto: A3 SB 2.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 4880

Danksagungen: 13 / 66

  • Nachricht senden

41

Montag, 2. Februar 2015, 00:47

HalloKawandy85 !

Danke für die Blumen. Im Laufe der Zeit hab ich doch eine Menge Wissen angehäuft. Rückblickend ist ärgerlich, das ich nicht schon vor 30 Jahren dieses Wissen hatte. Meine Empfehlung an Dich und alle anderen, die es ernst meinen mit dem Tuning, investiert die Zeit und das Geld und lest entsprechende Bücher mit Tiefgang und Anspruch bezüglich Fahrzeugtechnik und Motoren. Ich hätte es auch früher besser durchdringen sollen, dieses Themengebiet. Ich werde mal eine Empfehlungsliste von Büchern einstellen, die ich heute für zielführend halte. Ihr habt den Vorteil heute, das ich nun weiss, was ich vor 30 Jahren hätte lesen sollen ...

Beste Grüße, Stefan

P.S.: wenn der Para mal wieder so einen schönen Event wie die 10 Jahr Feier plant, sollte ich mir frühzeitig überlegen, ob ich nicht zu dem Themengebiet Gaswechsel, Gemischbildung und technische Verbrennung eine Vorlesung halte ...

Mein Bücherregal besteht nur aus derartiger Literatur, als kleiner Junge fand ich das Fachbuch meines Onkels auf dem Dachboden, der hatte nämlich in den 60er KFZ-Mechaniker gelernt, ebenso ich,

habe mittlerweile einige Fachücher Über Aerodynamik, 4 Takt Motoren, Fahrwerke,selbst über Fahrtechniken, Bosch`s kleinen Taschenbuch 500+Seiten ;)

leider kann ich dieses Erlesene Wissen kaum Anwenden, da ich zur Zeit beruflich voll eingespannt bin :(

NicoMA

Schüler

  • »NicoMA« ist männlich

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 12. Juni 2004

Aktuelles Auto: A3 1.4 TFSI S-Line

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

42

Montag, 2. Februar 2015, 06:30

und welches Mischungsverhältnis seht ihr als kritisch bei einem TFSI an?
Eine Dose Liqi Moly System Reiniger dürfte da viel mehr die Verbrennung beeinflussen, als ein paar ml 2-Takt Öl.
Da reden wir von 200ml auf 55-60 Liter

Edit:
Meine Einschätzung ist eher die, dass es eine Sache der Dosierung ist, nicht eine des Einsatzes.

casey1234

Fortgeschrittener

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 2. April 2013

Aktuelles Auto: Golf V

Wohnort: Erding

Danksagungen: 73 / 54

  • Nachricht senden

43

Montag, 2. Februar 2015, 15:26

Addinol MZ 406 im Sauger

Soooo, heute mal das Addinol MZ 406 in meinen 1.4l (80 PS) Sauger gekippt und anschließend mit Ultimate 102 vollgetankt, danach 110 km gefahren, eine Strecke, die ich seit geraumer Zeit öfters fahre.

60 km nach der Tankstelle mache ich immer (zuhause) einen Zwischenstopp, es lässt sich folgendes feststellen:

Standardverbrauch ohne Additive und Sonstiges:
erste 60 km: 7,2 l / 100 km (AB geht fast dauerhaft etwas bergauf)
zweite 50 km: 6,8 l / 100 km (AB geht hier bergab und bergauf, anschließend noch einiges Landstraße, deshalb Verbrauch besser)

Vor kurzem mit Lambda Tank Otto:
erste 60 km: 6,9 l / 100 km (also um 0,3 l besser!)
zweite 50 km: 6,8 l / 100 km (gleich!)

Heute mit Addinol MZ 406 2T Öl im Tank, Dosierung 1:200:
erste 60 km: 6,8 l / 100 km (also um 0,4 l besser!)
zweite 50 km: 6,7 l / 100 km (also um 0,1 l besser!)


Bin bis jetzt zufrieden. Motor läuft angenehm ruhig, hörtechnisch konnte ich keinen Unterschied feststellen. :)
Sprit bei den oben genanten Zahlen war immer Ultimate 102.


Schöne Grüße
Sebi :)
Öl-Vergleichstabellen:
Benziner:
0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50:
klick
Diesel:
0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
Lektüre:
Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »casey1234« (2. Februar 2015, 15:27)


Quattrophenia

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 30. Juli 2007

Postleitzahl: 67308

Wohnort: Lautersheim

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

44

Samstag, 7. Februar 2015, 15:09

Guten Morgen,

es mag sein das zur Beseitigung von Problemen mit der Hochdruckpumpe und den Injektoren Effekte erzielt werden und das die Mechanik seidiger läuft. Es sollte aber als einmaliger Versuch mit einer Füllung laufen und nicht das Dauerzugabe gefahren werden.

Hintergrund ist, das die langkettigen Bestandteile des Öls Entzündungstemperaturen haben, die bei ca. 250 ... 300°C beginnen und deutlich niedriger liegen als die Entzündungstemperaturen klopffester Ottokraftstoffe und deren etwa 300 Einzelkomponenten. Bei dauernder Volllast kann es so passieren, das vergleichbar einer Glühzündung (Achtung! andere Entstehungsmechanismen und Brennverläufe als zündungsgetriggerte Klopferscheinungen) deutlich vor OT Selbstentzündungen auftreten die rapide zunehmen, da sich der Brennraum, Kolben, Ventile und Zündkerze drastisch erhitzen. Dadurch wird auch schlagartig das Benzin mit verbrannt. Es handelt sich also um eine Diesel ähnlichen Brennerverlauf, der nicht mehr mit Rücknahme des ZZP zu beeinflussen ist.

Bei 4 Takt Saugern mit Saugrohreinspritzung ist es schon problematisch, speziell wenn Zündkennfelder auf hochoktanigen Sprit optimiert wurden. Brisant wird es bei TFSI, also aufgeladenen Benzindirekteinspritzern. Hier wird das 2T Öl besonders fein zerstäubt und kann bei längerer Volllast ebenfalls zu kapitalen Motorschäden führen. Ganz besonders gefährdet sind TFSI mit Kennfeldanpassungen durch erhöhten Ladedruck und Zündkennfelder für hochoktanigen Sprit.

Generell sei angemerkt, das die Klopfregelung erstens nicht darauf reagiert, da die Selbstentzündung VOR dem im Kennfeld hinterlegtem und Korrektur gerechneten ZZP passiert und das die Klopfsensoren in der Signalverarbeitung eine Fensterfunktion haben, die erst NACH OT beginnt, um störende Motorgeräusche wie aufsetzende Auslaßventile als Störbeiträge zum Integral des Klopfsignal auszuschließen oder zu mindest zu minimieren. Klopfende Verbrennung beginnt üblicherweise erst gegen Ende der ZZP getriggerten Verbrennung in den letzten Frischgaszellen. Die Brenngeschwindigkeit steigt von ca 20 ... 60 m/s auf ~ 2000 m/s und kommt einer Detonation von Sprengstoff in geringen Mengen im Brennraum gleich. Also die Klopfregelung wird die ersten Glühzündungsverläufe des betroffenen Zylinders möglicherweise nicht registrieren und erst reagieren, wenn es zu spät ist. Weil dann wird zunächst der ZZP zurückgenommen, der aber null Durchgriff auf das Geschehen hat. Dann wird versucht, durch Reduktion des Ladedrucks der Lage her zu werden. Was wirklich nur hilft, ist Gas komplett wegnehmen. Aber wenn Du merkst das ein Leistungseinbruch passiert, wirst Du schon die blaue Qualmwolke im Rückspiegel sehen, dann erinnerst Du Dich an meine Worte und weißt, das mindestens 1 Kolben durchgebrannt ist ... Ventil, Lager - und Pleulschäden werden als Begleiterscheinung auftreten. TFSI's mit hohem Ölverbrauch sind ebenfalls potentiell von diesen Vorgängen bedroht, da das Motoröl ebenfalls Verbindungen enthält, die niedrige Entzündungstemperaturen aufweisen.

Also wenn überhaupt solche Experimente, da niemals Dauervollgas fahren, Volllast nur zu kurzen Beschleunigungsvorgängen um die Einspritzkomponenten zu säubern.

Also bitte dafür Einspritzsystemreiniger verwenden, die sind dafür entwickelt und getestet. Ggfs. besitzen sie sogar eine Freigabe von VAG.

Beste Grüße, Stefan


Hallo Stefan!

Wie verhält sich das dann beim Zweitakter, der ja auch ein Benzinmotor ist, mit mehr Öl im Benzin, oft höherer Drehzahl und thermisch höher belastet (Zündung jede Kurbelwellenumdrehung statt jede zweite) läuft?

Gruß, Jürgen

Stefan

Experte für Ladungswechsel, technische Verbrennung und Fahrleistungssimulation

Kennzeichen-Grafik
  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 097

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

Aktuelles Auto: VW Lupo 1.4 16 V

Wohnort: Süddeutschland

Danksagungen: 116 / 3

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 8. Februar 2015, 07:46

2 Takter

Guten Morgen,

2 Takter haben Ansaugen, Verdichten, Arbeitstakt und Auspuffen in einer Umdrehung verquikt. Die effektive Verdichtung liegt niedriger und so auch die Druck und Temperaturverhältnisse vor dem ZZP. Im übrigen sind Gemischbildung und ZZP auf den ölhaltigen Kraftstoff abgestimmt. Wer früher seinen 2 Takt Moped selbst getunt hat, wird sich wird sich gewundert haben warum der ein oder andere Kolben durchgeschmort ist oder warum vermeintlich kleine Änderungen zu guten oder eben auch katastrophalen Ergebnissen führte ...

Ich werde in der Rubrik Tuning von Motoren einen thread aufmachen und zu den Eigenschaften von fossilen Kraftstoffen etwas schreiben. Dann kann sich jeder überlegen welche Experimente er anstellt. Während ein Kolben und Zylinder für eine 50er Kreidler oder Zündapp zu Taschengeldkursen :rolleyes: hergingen, kosten Rumpfmotoren moderner PKW Diesel und Benziner von ~ 3000 ... 8000 (und mehr) Euronen und zzgl ggfs Einbaukosten und sprengen so schnell die Portokasse und der Urlaub ist mit einem Experiment in Rauch aufgegangen ... :cursing:

Grüße, Stefan ... später an anderer Stelle mehr ...
Drehmoment satt, das Einzige was hilft !
Maserati Coupe GT V8 4244 ccm, 410 PS, 460 Nm, Fächerkrümmer, 6 Gang Handschalter, Nettuno Blu , Leder, ... :rolleyes:

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 12. Februar 2015, 19:09

Kann man das 2T Öl sonst noch wo verwenden? Rasenmäher o.ä.

Im 2.0 TFSI ist es mir zu riskant.

Mfg
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 12. Februar 2015, 19:16

Zitat

ANWENDUNGSBEREICHE

• Hervorragend geeignet für thermisch hochbelastete luft- und was-sergekühlte Zweitaktmotoren wie z.B. Motorroller, Mopeds, Pkw, Motorräder, Schneemobile.

• Ebenfalls sehr gut geeignet für luftgekühlte Zweitaktmotoren von Kleingeräten, z.B. Kettensägen, Rasenmähern, Heckenscheren u.a.

• Geeignet für Katalysatorensysteme und sowohl für Gemisch-schmierung als auch für 2-Takt-Motoren mit Frischölautomatik (Getrenntschmierung) einsetzbar.

• Mischungsverhältnis Öl/VK entsprechend Vorschrift der Fahrzeug-hersteller, zumeist jedoch 1:50 (für alle Benzinarbeiten).
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 12. Februar 2015, 19:30

Ok, dann geb ich das zeug meinen Vater für die kettensäge.
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 64 / 15

  • Nachricht senden

49

Freitag, 31. Juli 2015, 13:59

Ich suche gerade das Addi MZ 406 Teilsynthetisch für die Dieselzugabe.


Überall und im A3QShop finde ich aber nur das Synthetische.


Zitat aussem Shop:
ADDINOL Super 2T MZ 406 ist ein synthetisches Hochleistungsöl für Zweitaktmotoren. Durch den synthetischen Anteil werden low-smoke Eigenschaften erreicht.

Ist es das richtige, bzw. was ist der Unterschied?

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 282

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 477 / 475

  • Nachricht senden

50

Freitag, 31. Juli 2015, 15:29

das MZ 406 ist das richtige
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

S-Tronic

Kompressor-Forscher

  • »S-Tronic« ist männlich

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 30. Mai 2009

Aktuelles Auto: Audi TT (8J) Roadster 3,2 V6T S-Tronic, HYUNDAI Grand Santa Fe Premium 2.2CRDI

Postleitzahl: 4711

Wohnort: EGALingen

Danksagungen: 53 / 79

  • Nachricht senden

51

Samstag, 1. August 2015, 19:59

Ich fahre in meinem 1.6TDI seit fast 70'000km MONZOL 5C. Es ist ein Gemisch aus 2-Takt-Ölen und funzt bei neueren Dieseln hervorragend. Das ADDINOL alleine verursacht in meinem 1.6TDI etwas Leistungsverlust (aber sonst ist auch mit ADDINOL alles TOP)

Gruß
Chris
Haben Sie beim Autofahren schon
bemerkt, dass jeder der langsamer fährt als Sie, ein Idi*t ist und
jeder, der schneller fährt ein Verrückter?
8)

[customizEd]
www,custom-chips,de

Audi TT Roadster (8J) - Quattro - S-Tronic - 3.2 V6T - CWA100.2 - H&R - R8 Ceramic - RUF Kompressor Stufe 3+

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 64 / 15

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 4. August 2015, 18:53

Vermischt sich das MZ 406 eigentlich noch vernünftig wenn man es nach dem tanken zugibt??

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 4. August 2015, 19:02

Ich geb es immer dann dazu, wenn ich auch gleich ein paar Kilometer fahren muss. Meist so 3-5 km. Das reicht
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 64 / 15

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 4. August 2015, 19:23

Ich hab es leider vergessen, hatte es bei der Tanke dabei und völlig verschwitzt. :whistling:
Halt Gewohnheit.
Na dann schütt ich es morgen früh vor dem Arbeitsweg rein. Sind ca. 40 km eine Strecke.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 4. August 2015, 19:30

Hatten gerade am Samstag wieder n richtig gutes Erfolgserlebnis auf dem Flugplatz in Schallodenbach, bei einer Infoveranstaltung

Eingeschränkter Service vom 31.7.15 bis 3.8.2015

Ein Passat 2.0 TDI Fahrer war etwas skeptisch. Dennoch liess er sich von mir ne Probe MZ406 in den Tank geben, bevor er vom Hotel zum Flugplatz fuhr. Da gehts via Serpentine auf den höchsten Berg vor Ort.
Oben angekommen meinte er, er läuft wohl etwas gefühlt leiser. Nicht so ruppig. Aber das kann Einbildung sein.

Abends am Hotel dann: Der läuft doch viel ruhiger und leiser und er kommt mir spritziger obenrum vor. Untenrum etwas weniger

Am nächsten Tag dann: Er ist insgesamt deutlich wirklich ruhiger und leiser

Heute die Nachricht, er sei so leise dass er den Turbo hört. Der ging vorher im Geklacker unter.

Ist der 2.0 TDI im Passat mit 190 PS

Eventuell meldet er sich hier noch zu Wort da er ja auch beim A3Q Fliegen dabei war. Bzw matbold kann was schreiben, er war Beifahrer in dem Fahrzeug. Auch auf der Heimfahrt von Kaiserslautern nach Hannover. Gut 500km

Wieder ein Erfolgsfall
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 64 / 15

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 4. August 2015, 19:44

Ich werde berichten welche Änderungen sich ergeben wenn ich die 40 km Hinweg hinter mir habe bzw. nach dem Heimweg. 80 km sollten ja reichen um erste leichte Veränderungen zu merken spüren hören.
Da der Tankinhalt irgendwo bei 50 Litern liegt werde ich wohl mit 200 ml anfangen.
Oder sollten 250 auch ok sein? Will es aber nicht überdosieren.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 4. August 2015, 20:34

Mit 1:300 MV bist Du auf der sicheren Seite und hast die vollen Vorteile.
Ich mach beim A3 persönlich zwischen 200-250 ml rein, beim 55-Liter Tank
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 64 / 15

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 5. August 2015, 18:17

So, die ersten 80 km "gepanscht" absolviert. ca. 200ml laut Skala auf der 1 Liter MZ-Flasche.

Die ersten Kilometer natürlich ganz normal warmgefahren bis die Öltemp. die 90°C erreicht hat nach den ganzen Umschaltungen der Ventile der Kreisläufe. Sieht man immer ganz gut wenn ein bestimmter Wert erreicht wird und plötzlich die Temperatur kurzfristig wieder um einige Grad abfällt.

Nach der Phase bietet die Strecke sowieso Teilstücke in denen man mal etwas Gas geben kann. Ortsausgänge mit einer anschliessenden Geraden bis zum nächsten Ort.
Entweder lag es an der kühlen 12°C Aussentemperatur oder er zieht tatsächlich homogener durch. Der "Punch" kommt etwas besser. Die "Gedenksekunde" etwas kürzer. DSG manuell.

Geräuschtechnisch ist er natürlich nicht zu einem Benziner geworden. Das typische Dieselgeräusch ist noch da.
Ich meine aber das er auf dem Heimweg weniger "brummig" war wenn die Drehzahl mal im Keller war.
Wenn ich es Vergleichen müsste würde ich zu einem 6-Zylinder Diesel tendieren.

Unter Last, also beschleunigen ab 1800 Umdrehungen, gibt es Drehzahlbereiche wo er gar nicht zu hören ist, gewisse andere Drehzahlen sind hörbar mit einem Dieselnageln unterlegt.
Allerdings geht das so schnell das ich es nicht genauer definieren kann. Und wie Para schon erwähnte, ich höre den Turbo jetzt auch. Dezent am pfeifen, aber ohne sich anstrengen zu müssen ist er gut zu hören.
Entweder war tatsächlich Schmutz drin der sich so langsam löst durch das vorherige Lambda Tank Diesel oder es liegt jetz am Öl.

Im Ort mit Häuserwänden hört man bei konstanten 2300-2500 "metallisches" Nageln.
Werde mal morgen eine andere Strecke probieren bzw. die gleiche mit mehr Konzentration auf die Geräusche.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 5. August 2015, 19:09

Das klingt doch gut. :thumbup:
Denke da tut sich noch mehr.
Geb dem mal noch ein paar Kilometer mehr
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 64 / 15

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 5. August 2015, 19:51

Auf jeden Fall. Die 5 Liter Diesel die heute vielleicht verbrannt wurden haben vermutlich noch eh keine große Wirkung.
Ich werd es die nächsten Tage erleben.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher