Sie sind nicht angemeldet.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Quattrophenia

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 30. Juli 2007

Postleitzahl: 67308

Wohnort: Lautersheim

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

21

Freitag, 24. Februar 2017, 20:28

Was lange währt....

Ich habe , wie Michael ja schon schrieb, ja nun schon seit einiger Zeit MZ406 bei sehr verschiedenen Fahrzeugen beigemischt, bzw. empfohlen. Die da wären:

Opel Astra J 1.8 turbo
2 Mazda 3 davon 1 Skactive (hochverdichtet)
Opel Mokka 1.7 Diesel
Opel Astra Twintop 1.9 Diesel
VW Caddy Benziner (Vergaser)
...

Die meisten werden / wurden mit Dauerbeimischungen in Mischungsverhältniss von ca. 1:250 gefahren.

Bei allen konnten wir einen ruhigeren, weicheren Motorlauf, ein längeres ausrollen nach Gaswegnahme und einen Minderverbrauch von zwischen 0,3 und 0,5 Liter verstellen.

Der eine Mazda 3 wird von meinem Freund vorwiegend im Kurzstreckenbertrieb (ca. 4km) für die Fahrt zur Arbeit genutzt. Er hatte irgendwann Probleme mit unrundem Motorlauf und stottern gehabt. Dies ist nach dem fahren mit dem 2T nie mehr aufgetreten.

Der Mokka hatte in der Einlaufphase (die ersten 8.000km habe ich kein 2T zugegeben) und danach ca. 0,1 bis 0,2 Öl auf 1.000km gebraucht. Inzwischen ist ein Verbrauch kaum noch messbar.

Der Fahrer des Caddy war überrascht wie gut und sauber er mit dem 2T lief.

Ich habe den Thread nicht von Anfang an gelesen und somit die Diskussion nicht verfolgt. Ich möchte niemanden "bekehren". Ich hatte es einfach mal ausprobiert und bin für meine Fahrzeuge überzeugt vom beimischen.

Solltet ihr irgendwelche Fragen haben ---> Gerne!

buba

Fortgeschrittener

  • »buba« ist männlich

Beiträge: 324

Registrierungsdatum: 21. Januar 2017

Aktuelles Auto: TT 8J 3.2 DSG

Postleitzahl: 588xx

Danksagungen: 57 / 8

  • Nachricht senden

22

Freitag, 24. Februar 2017, 20:55

Bei meinen alten A6 4F 2,7 tdi hab ich auch MZ406 mit bei gemischt
180.000 km ohne Probleme und mit 290.000km dann vk lief aber auch noch alles erst sahne ^^


Sehr ruhiger Leerlauf und der Filter wurde nur noch alle 1400 km gereinigt
ohne MZ406 meist nach 700-800km ^^

Bei mein Q7 mische ich auch immer was dabei 1 zu 250

Bis jetzt nur gute Erfahrungen mit gemacht

Aber Benziner und MZ406 ob das so gut ist

Quattrophenia

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 30. Juli 2007

Postleitzahl: 67308

Wohnort: Lautersheim

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 15. Oktober 2017, 22:20

Ergänzend zu meinem Beitrag vom 24.Februar.

Ich bin immer noch überzeugt vom beimischen von MZ406 auch bei Benzinern. Es kann da wohl allerdings Grenzen bei der neuesten Generation der Downsizingmotoren mit Direkteinspritzung geben. Ich bin ja inzwischen schon ein Weilchen der Firma VAG untreu geworden. Mein neuestes "Spielzeug" wird am Mittwoch zugelassen und ist ein Opel Astra mit einem 1.4 Liter Turbo und 125 PS. Diesen Motor gibt es in zwei Leistungsstufen mit 125 und 150 PS durch die Software gesteuert, ansonsten sind sie gleich. Bei diesen Motoren gibt es wohl unter manchen Fahrzuständen oder Nutzungsprofilen manchmal Motorschäden durch LSPI (LowSpeedPreIgnition) also Frühzündungen. Für diese Motoren wurde extra eine neue Ölspezifikation von Opel vorgeschrieben, die das LSPI verhindern soll. Man geht davon aus das Ablagerungen und Ölnebel im Brennraum zu LSPI führen können. Dies entspricht wohl dem was Stefan in einem Beitrag geschrieben hat. Also werde ich bei diesem Motor das erste mal auf die Zugabe von MZ406 verzichten, obwohl ich bisher bei allen Benzin- und Dieselmotoren gepanscht habe. Bei VAG-Motoren ist LSPI aber wohl nach Rücksprache mit Para eher kein Problem und man hat wohl keine Probleme mit Motorschäden.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 590

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1674 / 924

  • Nachricht senden

24

Montag, 16. Oktober 2017, 06:53

Bei den jetzig ganz neuen Benzinern würd ich auch nix reintun. Die sind gänzlich zu neu und gibt keine Erfahrungswerte.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 49 / 19

  • Nachricht senden

25

Montag, 16. Oktober 2017, 20:28

ich habe heute mal mehr oder weniger "interessehalber" 200ml einfaches LM 2 Takt Öl (1051/1052 - hatte ich noch daheim für diverse Gartegeräte) auf einen 55 Liter Tank Super Plus gekippt

bin dann eine 65km Strecke gefahren....

was gemerkt habe ich noch nicht

daheim mal die Endrohre sauber gemacht und morgen nach dem Kaltstart sowie meiner Tagesstrecke (70 hin - 70 zurück) kann ich womöglich etwas mehr sagen

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 590

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1674 / 924

  • Nachricht senden

26

Montag, 16. Oktober 2017, 20:34

Man sollte zinkfreies 2T Öl nehmen welches mindestens die JASO/FC besitzt, sonst schadet es den Injektoren.
Und die Mischung nicht zu stark wählen.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 49 / 19

  • Nachricht senden

27

Montag, 16. Oktober 2017, 20:46

Das LM 2T Öl ist JASO-FC, das Verhältnis bei ca 1:300...im Diesel bin ich eher 1:250 -1:200 gefahren

zum testen sollte das also erstmal OK sein

sollte sich widererwarten ein positiver Effekt abzeichnen, kümmere ich mich um einen "Zusatz" für längerfristige Anwendung

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 539

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 77 / 199

  • Nachricht senden

28

Montag, 16. Oktober 2017, 21:00

Andi, ich hätte da noch einen angefangenen 5Liter-Kanister Addinol 2Takt stehen, den ich nicht mehr benötige. ;)
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 49 / 19

  • Nachricht senden

29

Montag, 16. Oktober 2017, 22:24

wie gesagt, will erstmal schauen, ob ich überhaupt einen positiven Effekt erkenne

„panschst“ du nicht mehr?

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 539

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 77 / 199

  • Nachricht senden

30

Montag, 16. Oktober 2017, 23:48

Der EA189 Diesel, bei dem ich es hin und wieder verwendet habe, ist verkauft und beim S3 möchte ich ungern mit Experimenten anfangen.
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 49 / 19

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:52

ich habe heute mal mehr oder weniger "interessehalber" 200ml einfaches LM 2 Takt Öl (1051/1052 - hatte ich noch daheim für diverse Gartegeräte) auf einen 55 Liter Tank Super Plus gekippt

bin dann eine 65km Strecke gefahren....

was gemerkt habe ich noch nicht

daheim mal die Endrohre sauber gemacht und morgen nach dem Kaltstart sowie meiner Tagesstrecke (70 hin - 70 zurück) kann ich womöglich etwas mehr sagen
so....heute ca. 150km abgespult


sagen wir so....das T(F)SI typische "tickern" der Kraftstoffversorgung etc ist etwas "dumpfer" und nicht mehr so metallisch
die Endrohre "verschmutzen" in etwa wie beim Einsatz von Ultimate 102 -> man muss aber dazu sagen, dass das Verrußen stark vom Fahrprofil abhängt, egal welcher Sprit: viel Vollgas, mehr Ruß, mehr Teillast, weniger Ruß
vom Durchzug ist er etwas schlaffer...aber bei 310 PS ist das eher Popometer-Gefühl


alles in allem.....
um mal Super Plus etwas zu "pushen" und das System zu schmieren, OK*, ansonsten gefällt er mir gefühlt mit Ultimate 102 "pur" besser


*evtl. müsste man aber wirklich mal eine anderes 2T Öl testen, dass "zweckmäßiger" ist

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 49 / 19

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 24. Oktober 2017, 09:50

Der EA189 Diesel, bei dem ich es hin und wieder verwendet habe, ist verkauft und beim S3 möchte ich ungern mit Experimenten anfangen.
ich glaube, beim S3 macht es auch kaum Sinn...ich sag nur kombinierte Saugrohr und Direkteinspritzung!!!

​Habe jetzt mal nen Tank 2T - Super Plus im S3 "verballert"
...wobei das 2T Öl selbst, dürfte nicht das optimalste gewesen sein (LM)
dennoch....von der Wirkung sehe ich keinen Vorteil gegenüber Ultimate102 Betankung...vor allem ist er mit dem 2T Öl im Tank spürbar (!) "zäher" gewesen!


für die Daueranwendung also aus meiner Sicht eher nichts...evtl zwischendurch zum reinigen, aber da kann man dann auch zu Keropur u.ä. greifen (gibt sogar vom Fahrzeughersteller freigegebene Produkte)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (24.10.2017)

Ähnliche Themen