Sie sind nicht angemeldet.

[Allgemein] Test Öladditiv

Die A3Q-Kalender 2019 sind jetzt bestellbar    ----KLICK----    

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Asphaltjunky

Fortgeschrittener

  • »Asphaltjunky« ist männlich
  • »Asphaltjunky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 29. März 2013

Aktuelles Auto: Audi TT RS 8J + VW Up 1,0 + Bandit 1200 Kult

Wohnort: Zürich

Danksagungen: 38 / 58

  • Nachricht senden

1

Monday, 27. July 2015, 12:31

Test Öladditiv

https://www.youtube.com/watch?v=gYM2gjlj1No&feature=youtu.be

Ich habe beim Stöbern das hier gefunden und wollte euch das nicht vorenthalten. Außerdem interessiert mich die Meinung von den Ölexperten hier. In wie weit darf man solchen Sachen Glauben schenken?

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 189

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1771 / 990

  • Nachricht senden

2

Monday, 27. July 2015, 13:30

Meine Meinung ist da, wie so oft schon geschrieben.

Wenn ein gutes Öl im Motor ist, brauchts keine Zusatzadditive.
Hier mal meine Analysen vom neuen A3. Bestwerte, ohne Ölzusätze.
Live und in Farbe - NSU 01.12.2012- Oder Paras Neuer !

Hat man Probleme, wie Verkokungen, macht es sinn, für nen eingegrenzten Raum ein Additiv zu verwenden. Zum Beispiel Lambda Oil Extra. Das bis zum nächsten verkürzten Wechsel Verdreckungen löst. Dann sollte das aber reichen.

Zu den anderen Mittel die weniger Verschleiss und Kraftstoffreduktion versprechen:
Das halte ich für unnütz. Aus zwei Gründen.
Gutes Öl braucht sowas nicht. Siehe meine TDI-Analysen bezüglich der Werte vom Verschleiss.

Kraftstoffersparnis ist was anderes.
Aber Geld zahlen für 0,5-Liter weniger? Etwas Kontraproduktiv.

Der Hauptgrund aber, hab ich in vielen Threads schon geschrieben. Hier die Kurzvariante

Zitat

Anders ist es bei Motorölzusätzen, egal wie die heissen oder Technologie vorweisen.
Das lernten wir ja beim Ölworkshop im März.
Das Öl ab Werk hat Additive für verschiedene Zwecke.
Schmutz lösen, Schmutz in Schwebe halten, und Schmutz abführen in den Ölfilter.

Gibt man nun Ölzusätze bei, werden genau diese Bestandteile von den Öladditiven als gelöster Schmutz behandelt. Folglich stürzen sich die Additive auf die Partikel des Zusatzes wie die Abwehrzellen im Blut, packen sie, und tragen sie im Ölstrom in den Ölfilter zur Ablage.
Soweit wäre das nicht schlimm. Nur vernichtetes Geld für den Zusatz. Wäre da nicht eine Eigenart dieser Additive. Sie können sich im Filter nämlich vom Partikel nicht mehr lösen. Somit bleibt der Ölzusatz-Partikel mit dem Motoröladditivteil fest im Filter zurück. Und das Motoröl verliert so sehr schnell seine Wirkung und Schutzmechanismen. Es verbraucht sich viel zu schnell. Die Folge: Gelöste Teile werden nicht mehr dem Filter zugeführt sondern lagern sich im Motor ab.

Geld verschwendet, und das Öl vorzeitig verbraucht.


Es würde mich nur eines überzeugen.
Ein Fahrintervall mit Ölanalyse. Dann ein gleichwertiges Fahrintervall mit nochmaliger Ölanalyse.
Dann sieht man was das bringt.

Das Video hier überzeugt mich nicht.
Klar, die Werte können im Test (und auch im Motor) verbessert werden.
Aber: Was macht das Öl?
Davon hört man nie was.

Eine Analyse seitens der Bewerber wäre mal intressant.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Asphaltjunky (28.07.2015)

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 328

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 495 / 492

  • Nachricht senden

3

Monday, 27. July 2015, 15:42

Videos von ähnlichen Testmaschinen kursieren seit vielen Jahren. Die Produkte wechseln ständig den Namen, nur die unglaublichen Eigenschaften werden immer unglaublicher.....
Geldverschwendung!
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

Asphaltjunky

Fortgeschrittener

  • »Asphaltjunky« ist männlich
  • »Asphaltjunky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 29. März 2013

Aktuelles Auto: Audi TT RS 8J + VW Up 1,0 + Bandit 1200 Kult

Wohnort: Zürich

Danksagungen: 38 / 58

  • Nachricht senden

4

Tuesday, 28. July 2015, 17:39

Das war eindeutig und einleuchtend.

Ich hatte auch nicht vor, mir so ein Kram in den Motor zu schütten. Ich bin halt über das Video gestolpert und wollte eure nüchterne und sachliche Meinung dazu.

Danke :thumbsup:

Edit: Was ich an dem Video trotzdem interessant finde, ist, unabhängig vom Schmutz- und Rußhaltevermögen, scheinbar die Fähigkeit, den Schmierfilm stabiler zu machen.
Was meint ihr denn dazu?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Asphaltjunky« (28. July 2015, 17:53)


Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 189

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1771 / 990

  • Nachricht senden

5

Tuesday, 28. July 2015, 20:16

Wie gesagt, die beschriebenen Eigenschaften können schon hinkommen. Im Test und im Motor. ABER: Was macht das ÖL????
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Asphaltjunky

Fortgeschrittener

  • »Asphaltjunky« ist männlich
  • »Asphaltjunky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 29. März 2013

Aktuelles Auto: Audi TT RS 8J + VW Up 1,0 + Bandit 1200 Kult

Wohnort: Zürich

Danksagungen: 38 / 58

  • Nachricht senden

6

Wednesday, 29. July 2015, 18:23

Ja gut. Wie das Zusatzadditiv sich mit dem vorhandenen aus dem Motoröl verträgt kann man erst, wie du geschrieben hast, nach einem ausführlichen Test mit Analyse betrachten. Nur wer macht freiwillig das Versuchskaninchen? ?(

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 189

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1771 / 990

  • Nachricht senden

7

Wednesday, 29. July 2015, 18:42

Ich nicht :)

Ich weiss aus unzähligen Analysen was das gute Addinol leistet, da brauch ich so ein Zusatz nicht.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53