Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2020 sind bestellbar:   HIER KLICKEN

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 824

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 68 / 10

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. Januar 2020, 11:34

Haltbarkeit LED Scheinwerfer

Moin, ich habe mein Abblendlicht ja, wie die meisten denke ich, auf automatik stehen. Bei meinem vorigen A6 hatte ich diese Funktion wegen der Xenonbrenner abgeschaltet, da ich nicht wollte, dass die zu oft eingeschaltet werden (Tunnel, Wald...), da dies ja für die Brenner nicht sonderlich gut ist. Das ist ja beim LED wohl nicht so wild denke ich. Bei mir ist es aber jetzt so, dass, wenn ich tagsüber unterwegs bin und über die Automatik das Tagfahrlicht an ist, das Abblendlicht angeht wenn ich unter mein Carport fahre, da es darunter etwas dunkler ist. Dann stelle ich den Wagen ab und das Licht geht dann aus. Also das Abblendlicht wird kurz eingeschaltet und dann gleich wieder aus, und das, je nach Lichtverhältnissen, eben fast immer wenn ich den Wagen unterm Carport abstelle. Schadet das den LEDs, oder ist das egal?
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

bjohag

Profi

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 89 / 18

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Januar 2020, 20:08

Ich benutze nie Automatik. Immer voll an oder aus.
Desweiteren immer erst Motor an, dann die Verbraucher.
Beim abstellen des Autos andersrum.
Und natürlich StartStop immer aus nach dem starten.

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 824

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 68 / 10

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. Januar 2020, 20:21

Ich finde die Automatik eigentlich sehr praktisch. Alleine schon da ich schnell mal vergessen kann das Abblendlicht rechtzeitig einzuschalten, da durch das virtuelle Cockpit nicht so schnell ersichtlich ist, dass die Tachobeleuchtung aus ist, und es auch keine Anzeige im Cockpit gibt ob das Abblendlicht eingeschaltet oder aus ist. Start Stop hab ich ganz rauscodiert. :D
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 563

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 584 / 606

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. Januar 2020, 21:23

Mein 3,2er und der vorige S3 hatten Xenon Scheinwerfer. Die Lichtautomatik habe ich immer verwendet und keine schlechten Erfahrungen damit gemacht. Xenon Lampen sind wie alles am Auto Verschleißteile und haben eine Lebensdauer von ca. 60 - 80.000 km. Die haben sie erreicht. Für die LED Scheinwerfer gilt das gleiche, sie Verschleißteile. Ich denke bei 100.000 km wird ein Defekt wahrscheinlich. Der Nachteil ist definitiv, dass man die LED Elemente nicht austauschen kann. Zumindest ist es heute so, aber vielleicht wird es zukünftig doch Reparaturen geben oder Tauschteile. Ich verwende die Lichtautomatik auch jetzt mit den Matrix LED Scheinwerfern uneingeschränkt, da ich davon ausgehe, dass die Teile dafür konzipiert wurden.
Ich bremse auch nicht weniger um die Bremsbeläge zu schonen oder fahre langsamer um die Reifen weniger zu belasten.....
(Der letzte Satz ist bewusst provokant formuliert)
4 Endrohre für Greta
....und wenn schon Greta dann: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Greta_Van_Fleet

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sebbel (12.01.2020)

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 824

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 68 / 10

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. Januar 2020, 22:37

Eigentlich heißt es, dass die LED Scheinwerfer ein Autoleben lang halten sollten...
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 563

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 584 / 606

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Januar 2020, 23:04

eben, so ca. 100.000 km, das ist Plan :crazy:
deshalb endet da auch die Garantie, ein Schelm wer hier Böses denkt
4 Endrohre für Greta
....und wenn schon Greta dann: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Greta_Van_Fleet

bjohag

Profi

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 89 / 18

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Januar 2020, 06:51

Natürlich gegen die LED´s irgendwann auch kaputt.

Wenn man allerdings den hohen Einschaltstrom verhindern bzw. die Häufigkeit des hohen Stroms verringern kann durch simple Handbewegungen am Lichtschalter ist doch alles gut.
Wie man weiß gehen elektronische Bauteile so gut wie immer beim einschalten kaputt.

Muss aber jeder Autobesitzer selber wissen welche Features er in seinem Auto benutzen möchte oder nicht.

sebbel

Profi

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P1 3.2 NWT2 01/2006

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 49 / 239

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Januar 2020, 07:56

Ich fahre permanent mit eingeschaltetem Xenon - weil es eigentlich nur Vorteile hat:
- Bessere Sicht (nicht nur bei Dämmerung / Dunkelheit),
- andere Verkehrsteilnehmer reagieren viel früher auf einen und
- letztendlich wertet das bläuliche Xenon-Licht den Wagen ja auch auf.

Und die 80 Eur pro Xenonbrenner-Paar alle 5 Jahre gehen bei dem Rest der Betriebskosten unter... ;) Wie Schrotti schon schreibt: Das sind Verschleißteile.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sebbel« (12. Januar 2020, 08:00)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

videoschrotti (12.01.2020)

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 824

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 68 / 10

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. Januar 2020, 15:53

Ich fahre permanent mit eingeschaltetem Xenon - weil es eigentlich nur Vorteile hat:
- Bessere Sicht (nicht nur bei Dämmerung / Dunkelheit),

Naja, tagsüber macht das wohl keinen Unterschied.


- andere Verkehrsteilnehmer reagieren viel früher auf einen und

Dafür hat man ja Tagfahrlicht.


- letztendlich wertet das bläuliche Xenon-Licht den Wagen ja auch auf.

Tagfahrlicht als LED sieht genauso gut, wenn nicht besser aus.
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 912

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2048 / 1146

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. Januar 2020, 18:10

Im TDI 8V hielten die Xenons 7 Jahre und gut 100000 km, was eigentlich ganz ok ist. Ich hab da immer auf Automatik stehen.
LED sollte etwas länger halten, kann aber auf keinen Erfahrungswert aus dem Bekanntenkreis zurückgreifen.
Teurer sind LED im Fall der Fälle definitiv. Ich glaub da gibts keine Einelkomponenten zum Tausch.
Da Du Deine Autos eh nie 7 Jahre und 100000 km fährst, würd ich mir da keinen Kopf machen. 5 Jahre halten die alle Mal.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 824

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 68 / 10

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Januar 2020, 18:16

Also ich hab schon vor den so 6-7 Jahre zu fahren, und 3 Jahre alt ist der ja schon.
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

sebbel

Profi

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P1 3.2 NWT2 01/2006

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 49 / 239

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Januar 2020, 14:35

Dafür hat man ja Tagfahrlicht.
Die LED-Tagfahrlicht-Scheinwerfer kamen beim 8P erst mit dem Facelift und sehen aus, als hätte man eine warmweiße Lichterkette zwischen Scheinwerfer und Motorhaube eingeklemmt.
Bei mir ist noch VFL verbaut und das Tagfahrlicht sind die beiden H4(?)-Birnen in der Front. Da ist sogar der Blinker heller... Xenon wirkt da besser. Gerade auf der Autobahn. Das mit dem "Reagieren" war auch meinerseits zweideutig gemeint. Ohne Xenon machen die Schleicher auf der linken Spur halt keinen Platz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sebbel« (13. Januar 2020, 14:37)


Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 824

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 68 / 10

  • Nachricht senden

13

Montag, 13. Januar 2020, 14:38

Naja, ich kann ja nur von meinem A4 B9 ausgehen, und da ist das Tagfahrlicht hell und sieht gut aus.
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

sebbel

Profi

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P1 3.2 NWT2 01/2006

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 49 / 239

  • Nachricht senden

14

Montag, 13. Januar 2020, 15:26


sebbel

Profi

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P1 3.2 NWT2 01/2006

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 49 / 239

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. Januar 2020, 22:39

Die AutoWhiteBalance lässt die LEDs auf dem Bild noch recht kalt aussehen - in der Praxis ist das warmweiß um die 3000k. Mir persönlich gefällts nicht.

Zum Glück hat mein Wagen noch die VFL-Xenonleuchten drin. Nur die Heckleuchten vom FL sehen gut aus. Kotzt mich irgendwie an, dass ich kaum noch was umrüsten kann. Revenost hat da schon alles richtig gemacht.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 688

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 758 / 702

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 14. Januar 2020, 08:56

Genau die Gedanken habe ich mir auch schon gemacht bezüglich LED. Bei den Xenons habe ich beim Coming/Leaving Home das Xenonlicht immer deaktiviert über VCDS, bei den LED lasse ich es drin, ich gehe davon aus das sie eine deutlich höhere Haltbarkeit haben und auch der Einschaltstrom sie nicht überlastet, dürfte bei denen ja nicht so sein wie bei den Xenons die man erst "Starten" muss. Zudem lasse ich den Lichtschalter auch immer in Autostellung und selbst beim Einfahren in die Garage gehen die LED Scheinwerfer an oder beim Öffnen der Heckklappe in der Garage gehen sie über das Coming/Leaving Home an. Das ist aber lediglich meine Vorgehensweise die auf keinerlei Erfahrung beruht.

Ist zwar OT aber wie videoschrotti auch schreibt schone ich nicht absichtlich Dinge, klar fahre ich den Wagen warm/kalt und schone in dem Rahmen wie es keine Überbelastung darstellt aber beispielsweise die elektrische Heckklappe öffne ich mindestens 4 Mal täglich, jeweils beim Einsteigen Tasche rein und beim Aussteigen Tasche raus, dafür muss es ausgelegt sein und auch obwohl beim Passat dadurch Reparaturen entstanden mache ich es weiterhin, da ich die Tasche nicht im Innenraum haben möchte.
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quattrofever« (14. Januar 2020, 08:57)


/html>