Sie sind nicht angemeldet.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

A3DSG

Sechsundneunziger

  • »A3DSG« ist männlich
  • »A3DSG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 709

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Aktuelles Auto: A3 3.2 quattro

Postleitzahl: 64546

Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Juli 2004, 13:09

Serienausstattung zu mager?!

Die Aufpreispolitik von Audi hätte mich fast von der Entscheidung für den 3.2er abgehalten. Ich bin sicher, dass viele potentielle Käufer wegen der Audi-Politik zu anderen Marken vergrault werden. :-|
Was nützt mir ein durchaus attraktiver Grundpreis, wenn viele selbstverständliche Details in der Aufpreisliste versteckt werden und so der Endpreis im Vergleich zu Fahrzeugen anderer Marken unangemessen erhöht wird? ;D

Für ein Top-Modell wie den 3.2er sollten solche Posten zur Serienausstattung mit einem entsprechend attraktiven Basispreis gehören:
- Klima (fährt jemand einen 3.2er ohne?)
- Radio (mit Upgrade-Option für die teureren Radios)
- Lendenwirbelstütze (von mir aus gerne "nur" mechanisch)
- beheizbare Aussenspiegel, Ablagepaket, ...
:p
Auch Posten wie Mittelarmlehne, Fussmatten hinten, DWA oder Xenon könnten im Top-Modell-Serienpaket zu einem attraktiveren Grundpreis führen, als wenn die Summe der Einzelpreise dazu käme.
Oder??? ;)
Never Follow.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 590

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1674 / 924

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Juli 2004, 14:16

JAAAAA

Ganz Deiner Meinung. Die Spinnen mit den Preisen. Ich rechnete Anfangs mit der gleichen Ausstattung wie der R32 Golf. Folglich haute es mich vom Hocker als meine Kundenberaterin mir den Schlußpreis nannte. Dann ging die Streichliste mit Rotstift los....was net unbedingt nötig, flog raus....denn....ich wollte den 3.2er

Hier ein Auszug von meiner Seite :

Anfangs noch euphorisch voller Freude und Vertrauen in Preis/Leistung:

Leider kann man beim A3 den tollen V6 3.2 Quattro erst im 3.Quartal bestellen. Wobei einem keiner genauer sagen wann im 3.Quartal. Was bleibt einem übrig, außer zu warten. Irgendwie wird die Zeit schon rumgehen. Mein Händler ließ immerhin schon den Startpreis von 31 000.- Euro durchblicken. Sollte er die vergleichbare Ausstattung eines Golf R32 haben , ein durchaus berechtigter Preis für dieses Auto.



Enttäuscht nach Bestellung:
5.8.03

Heute hab ich ihn endlich bestellt. Enttäuschend ist die Preisgestaltung von AUDI. Er kostet nackt 31000.- Euro. In der Ausstattung wie der Ambition. Eigentlich ist es der Ambition, nur mit der großen Motorisierung. Will man ein paar Extras mehr, geht das ganze ganz schön ins Geld. Entschädigung ist ein Top-Auto. Gut, es gibt die Besserwisser die sich für das Geld lieber " n gescheiten Benz oder BMW" kaufen. Doch der ist, wenn er neu ist nicht genügend motorisiert oder ausgestattet, bzw. wenn er gebraucht ist, ist er halt n Gebrauchter ;-) . Ich fahr da lieber kein gescheites Auto a la Benz und BMW, Sondern nur ein kleiner A3 mit Vollausstattung der die Benz und BMW abhängt *fg*
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

A3DSG

Sechsundneunziger

  • »A3DSG« ist männlich
  • »A3DSG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 709

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Aktuelles Auto: A3 3.2 quattro

Postleitzahl: 64546

Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Oktober 2005, 01:43

Mich ärgern die magere Serienausstattung und die Aufpreispolitik noch immer.
Deshalb hole ich mal diesen alten Thread wieder aus den Tiefen des Forums.

Habe auch eine aktuelle Aussage von Audi-Chef Martin Winterkorn hinzuzufügen:

Zitat

Bei der Profitabilität hinken Sie BMW deutlich hinterher. Was läuft dort besser?

BMW verkauft deutlich stärker Mehrausstattungen. Wir wissen, daß wir da aufholen müssen. Aber auch wir haben einen ständig wachsenden Anteil von Kunden, die "on the top" Sonderausstattung dazukaufen. Beim A3 sorgt das im Durchschnitt für bis zu 5.000 Euro mehr Umsatz.

Daran verdienen Sie mehr als am eigentlichen Auto?

Prozentual ja. So ist das bei allen Wettbewerbern. Die Einstandspreise sind sehr scharf kalkuliert.

Quelle

Also BMW ist Schuld daran, dass wir soviel "on top" dazuordern müssen ... devilteufel
Never Follow.

Oldman

Fortgeschrittener

  • »Oldman« ist männlich

Beiträge: 259

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2004

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Oktober 2005, 07:18

Also laut diversen Zeitungen ist Audi aber in der Summe immer noch um 3-5.00Ö preiswerter als ein Daimler oder BMW.
Ich habe mich bewusst für einen Ambiente entschieden weil der schon eine Sachen serienmäßig drin hatte wie z.B. MAL, GRA und so.
Da aber die meisten von euch unbedingt eine brettharte Sportkiste wollen müsst ihr eben auch für bezahlen. :p ;)

Der A6 Avant wird locker die 70.000Ö Grenze durchlaufen. :-o
Tja selbst schuld wenn man unbedingt alles haben will wie Kurvenlicht, Abstandsradar und solche Spielereien. Mal schauen wieviel mehr Audi noch zusätzlich für den Allroad verlangt. :(
Eleganz hei߸t nicht aufzufallen, sondern im Gedächtnis bleiben.
Online-Shop

A3DSG

Sechsundneunziger

  • »A3DSG« ist männlich
  • »A3DSG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 709

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Aktuelles Auto: A3 3.2 quattro

Postleitzahl: 64546

Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 00:52

Um nochmal auf den Vergleich mit BMW zurückzukommen ...

Zitat

32.500 Euro verlangt BMW für den Sechszylinder-1er und packt im Gegensatz zu den kärglich ausgestatteten Vierzylinder-Modellen wenigstens Klimaanlage, CD-Radio und 17-Zoll-Räder serienmäßig dazu.
Quelle (ams)

Die machen es beim 130i gegenüber den Vierzylindern wenigstens richtig und spendieren dem Top-Modell eine Mehrausstattung. Das vermisse ich beim Audi A3 3.2er. Womit nicht die absoluten Preise gemeint sind. Hier geht es mir um die Serienausstattung der Top-Modelle in Relation zur Ausstattung der übrigen Modelle.
Never Follow.

FanbertA3

unregistriert

6

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 17:02

Das Pech mit der schlechten Ausstattung ab werk habt ihr aber nur in D glaub ich. Bei uns in A is Xenon, Klima, Concert... Serie