Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2019 sind jetzt bestellbar    ----KLICK----    

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 754

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 329 / 80

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 21. Februar 2013, 08:20

Bei den VAG-Karren ist der Ölwechsel bei Handschaltgetrieben immer gleich.

1. Erstmal brauchst diese Nuss, sonst bekommst die Schrauben nicht auf.
http://www.ebay.de/itm/Vielzahn-Schlusel…5-/180963077281

2. Fahrzeug ebenerdig hinstellen, oder auf die Hebebühne schmeißen.

3. Unten am Getriebe ist eine Schraube, wo die Nuss rein passt, die machst zum Ablassen auf.

4. An der Seite des Getriebe, bei Quereinbauten immer auf der Vorderseite von Wagen, ist ebenfalls so eine Schraube, die machst auch auf.

5. Wenn die alte Sauce raus gelaufen ist, drehst die untere Schraube mit frischen Dichtring wieder rein.

6. Bei der oberen Schraube füllst jetzt solange frische Öl ein, bis es dort raus lauft, dann drehst die Schraube ebenfalls mit frischen Dichtring wieder rein.

7. Fertig.

Generell wird die Einfüllöffnung bei den Getrieben und Achsen gleichzeitig als Füllstandskontrolle benutzt. ;)
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Otis Wright (21.02.2013)

Otis Wright

Engineer

  • »Otis Wright« ist männlich

Beiträge: 2 773

Registrierungsdatum: 13. Februar 2009

Aktuelles Auto: A3 8P 1,4T

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 187 / 76

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 21. Februar 2013, 10:57

Braucht man zum einfüllen noch ein spezielles Werkzeug ?
Suche Auspuff vom A3 8P 2,0 TFSI 3-Türer Frontantrieb MSD+ ESD (ab MJ09)

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 754

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 329 / 80

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 21. Februar 2013, 11:10

Benutze immer einen Tricher mit dran gestecktem Schlauch. Quasi einfach reinkippen die Sauce, bis es raus rinnt. ;)
Gibt im Werkstattzubehör auch so Handölpumpen für die Befüllung, das geht dann etwas schneller.
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 196

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 682 / 91

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 21. Februar 2013, 11:26

Viele Getriebeölflaschen haben einen Schlauch zum Einfüllen mit dabei.
Einfach an der Flasche den Schlauch rausziehen und damit geht das Befüllen ganz einfach.

Otis Wright

Engineer

  • »Otis Wright« ist männlich

Beiträge: 2 773

Registrierungsdatum: 13. Februar 2009

Aktuelles Auto: A3 8P 1,4T

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 187 / 76

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 21. Februar 2013, 13:19

scheint ja echt kein hexenwerk zu sein. wenn man die möglichkeit hat unter die karre zu kommen ist das ne sache von paar minuten. denk ich werd mich da im sommer mal ran wagen.
Suche Auspuff vom A3 8P 2,0 TFSI 3-Türer Frontantrieb MSD+ ESD (ab MJ09)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 189

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1771 / 990

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 21. Februar 2013, 19:29

Am Tag der offenen Tür beim Audi AZ sagte man, das Winkelgetriebe geht extra. Hängt nicht am Ölkreislauf des Handschaltgetriebe
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Snakebite86

Schüler

  • »Snakebite86« ist männlich

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 16. Februar 2011

Aktuelles Auto: A3 8V SB S-Line

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 5 / 3

  • Nachricht senden

47

Freitag, 22. Februar 2013, 10:11

Hallo zusammen,

seid vorgestern steht bei mir auf dem Kilometerzähler die 6 vorne ;(
Naja, ca im Mai ist das Motorölfestintervall mal wieder fällig, da ich diesen Thread hier lese denke ich darüber nach noch andere Öle mitwechseln zu lassen.
Haldex ist letztes Jahr im August gemacht worden.

Was würdet ihr mir empfehlen?
Habe einen S3 Handschalter und fahre viel in der Stadt und wenig Autobahn. Insgesamt eher auf Beschleunigung als auf Vmax.

Habe hier mal geschaut:
http://www.liqui-moly.de/liquimoly/web.n…lwegweiser.html
- Was ist mit "Kegelrad" gemeint?
- Warum gibts da kein "Vorderachsgetriebe"?

Soweit ich das jetzt richtig verstanden habe sollte überall Audi Öl verwendet werden, beim Schaltgetriebe wären es ca. 120 Euro.

Also welche Öle würdet ihr zum Tausch im Mai bei meinem S3 empfehlen?

Danke
Snakebite



Möchte keiner dazu etwas sagen? Empfehlungen reichen mir vollkommen :)

Otis Wright

Engineer

  • »Otis Wright« ist männlich

Beiträge: 2 773

Registrierungsdatum: 13. Februar 2009

Aktuelles Auto: A3 8P 1,4T

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 187 / 76

  • Nachricht senden

48

Freitag, 22. Februar 2013, 10:39

offensichtlich wird hier nur beim Haldex Öl auf das OEM Öl verwiesen. bei den anderen scheint es nahezu egal zu sein. da kannst du wohl nehmen was dir gefällt.
Suche Auspuff vom A3 8P 2,0 TFSI 3-Türer Frontantrieb MSD+ ESD (ab MJ09)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 189

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1771 / 990

  • Nachricht senden

49

Freitag, 22. Februar 2013, 11:34

Ja, Haldex UNBEDINGT NUR OEM Öl.
Achsöle kann man auch fremdkaufen.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

pik

Vorausfahrender

  • »pik« wurde gesperrt

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 3. März 2013

Aktuelles Auto: A3

Postleitzahl: 44

Danksagungen: 6 / 5

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 17. März 2013, 22:36

Vielleicht kann ich mich hier mal reinbringen. Bisschen kenn ich mich aber nur bei Motul aus. Man verzeiht...

Bei den VAG-Handschaltern ist es wichtig kein reines GL5 zu nehmen. Egal wie gut der sein soll. Es muß ein GL4 sein oder GL4/GL5. Es gibt solche Kombiöle. Motul Gear300 ist sowas. Mit "reinen" GL5 entstehen Geräusche die man mit OEM Öl nicht hat. Geräusche heißt einfach, irgendwas funzt nicht so wie gedacht.
Hier ist die Wahl also, wenn "GL4" oder "GL4/GL5", relativ frei. Bei den Top5 Ölen die man sich so in Foren als Namen weiterreicht, ist es daher egal. Auf irgendwelche spezielle Mischungen und spezielle Freigaben pfeife ich jedenfalls -> Voodoo.

Was Winkelgetriebe bzw. "Achsöle" bzw. Differentiale angeht, wirds schon schwieriger. Hier können erst recht Geräsuche entstehen. Es sind NICHT die gleichen Öle wie im Getriebe. Deswegen sind solche auch nicht im Kreislauf des Getriebes mit drin. Bei Motul haben diese Öle den Zusatz "LS" im Namen. Das ist aber vor allem für Differenziale gedacht.
Also was hier jetzt wirklich richtig oder falsch ist, ist schon viel schwieriger rauszubekommen. Man müßte sich schon bei einem echten Pro durchfragen was man nehmen könnte, wenn man meint am Preis zu spoaren bzw. sich was die Quali angeht gegenüber dem VAG-Gebinde verbessern zu können.

Ich kenne solche Leute leider nicht. In jenen Getrieben also und bei Haldex sowieso würde ich daher doch eher zu originalen VAG-Gebinden tendieren. Da ist man wirklich auf der sicheren Seite was die Zusammensetzung angeht.

Was hier eh nicht ganz unbekannt ist, aber zur Erinnerung nochmal: Wenn man Haldexöl macht oder den Freundlichen damit beauftragt oder der meint, das wäre jetzt fällig, IMMER mit dem Filter wechseln lassen.
Auch die Intervale sind irgendwie unterschiedlich bei den Konzernen und dem was Haldex meint :) 30Tkm? 60Tkm? 30Tkm nur Öl, bei 60Tkm Öl mit Filter? Diese Angaben können gar schon je nach Freundlichen varieren (sic!^2) Da ich kein Freund von verlängerten Intervalen bin, finde ich es nach frühestens 30Tkm und spätestens nach 45Tkm und beides gleich mit Filter schon ok.
Bei meinem S3 8P '07 sind übrigens und angeblich alls 60Tkm Haldexölwechsel vorgeschrieben. Das hab ich bei 2 Freundlichen abgefragt. Zu dem zweiten fahr ich nicht mehr. Der hat das mit dem Filter irgendwie nicht glauben wollen. Da war ich schon so sauer, daß ich ihn gefragt habe was er beruflich macht...

Ich kenn übrigens einen mit 4motion Golf Kombi - gleich im anderen Bundesland als meinem, ganz andere Vertragswerkstatt(kette) - der seit der ersten bis zu der 105Tkm Inspektion immernoch kein Haldexöl auf der Rechnung hatte (!!) Was Haldex angeht also immer mit Nachdruck klare Anweisungen vergeben ;)

p.s.:
Ich weiß nicht, ob ich hier im Ruhrpott nicht eh in so einem Bermudadreieck wohne. Egal welche Vertragswerkstatt(kette). Auf die Werksaktion mit den Zündspulen mußte ich den einen ausdrücklich hinweisen. Dann hat er es gefunden.
Der andere hat mir im ETKA eine Nummer für den PCV rausgesucht, der wird seit 2008 nicht mehr hergestellt. Den hatten sie aber noch auf Lager! "Meine" Version hat sein ETKA garnicht aufgelistet, war aber im Hauptlager bestellbar. Hölle...

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 907

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 910 / 1340

  • Nachricht senden

51

Montag, 18. März 2013, 07:30

Hier rennst Du offene Türen ein....

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 754

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 329 / 80

  • Nachricht senden

52

Montag, 18. März 2013, 08:39

Zu den Ölen für die ganzen Getriebe, gerade für die Achsen.
Man kann anhand der Leistungsdaten vom Motor und den Getriebeuntersetzungen grob herausrechnen, welchen Kräften die Zahnradl ausgelegt sind. Darauf kann man dann die passenden Öle aussuchen.

Für das Heckdifferential und den Winkeltrieb benutze ich ein 75W90 GL5 LS . Im Handschaltgetriebe hab ich momentan ebenfalls ein 75W90 GL5 drin.
Da im kalten Zustand die Synchronringe nicht richtig flutschen und man mit Gefühl schalten muß, fliegt es bald wieder raus und wird durch ein GL4 ersetzt.

Im Grunde wird ein API GL5 Öl nicht für Schaltgetriebe emfohlen, da ansonsten viele Kunden durch Unwissenheit und Zerren am Schalthebel sich recht schnell dir Synchronringe bschabbeln und somit das Getriebe sich kaum noch schalten läßt. ;)


Das Haldexöl grob angesprochen.......
Ist im Grunde ein reines Hydrauliköl für Ölbadkupplungen. Geht warscheinlich quasi in die Richtung der Dexron-Öle für Automatikgetriebe, wobei man die Schmierwirkung Planetengetriebe wiederum nicht benötigt. Da von der Haldexkupplung jedoch recht große Kräfte (3000Nm und mehr) übertragen werden, muß es wohl deutlich mehr Quälerei aushalten als ein Öl aus einem Automatikgetriebe.
Werde beim nächsten Ölwechsel an der Kupplung mal eine Öl-Alternative testen.

Grüße,
Psychedelic
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

pik

Vorausfahrender

  • »pik« wurde gesperrt

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 3. März 2013

Aktuelles Auto: A3

Postleitzahl: 44

Danksagungen: 6 / 5

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 19. März 2013, 01:59

Für die VAG Schalter (bis 2012 jedenfalls) taugen GL5 nichts. Erst recht nicht, wenn sie LSD/LS (limited slip, differential) additive haben. Andere GL5 haben wieder noch additive die den Syncronringen aus "gelbe Metallen" nicht ganz so bekommen.

Ich weiß nur von dem Motul Gear300 (nicht dem LS), welches ein GL4/GL5 Kombi ist, daß dies "sicher" wäre. Sonst würde ich eher nichts was GL5 in der Spezifikation erwähnt nehmen.
Wenn ich mir die Beschreibungen bei Castrol anschaue müßte man erstmal wissen ob das Getriebe inline ist oder nicht ;)

Wer keine Experimente will, sollte sich halt in einer Vertragswerkstatt das passende in die Hand drücken lassen. Es ist ja nicht so, daß diese Abfüllungen minderwertig sind.
Bei VAG sind es meist eher nur die gechippten R/S3 Fahrer die sich Gedanken über ihr Getriebe machen und sich gegenüber dem OEM-Öl verbessern wollen. Der innere Zirkel der bisschen mehr kennt als nur den Weg zum Chipper reicht sich da meist eben das Gear300 rum.

Beim Schalter meine ich halt, daß man egal bei welchem einmal nach ~45Tkm und dann alle 5 Jahre (>= 15Tkm) das Getriebeöl wechseln sollte. Da wird man mit OEM-Öl nichts falsch machen.

Bei Haldex, da man den laut Serviceplan imho eh oft genug genug wechselt (wechseln sollte), würde ich keine grundsätzlich keine Experimente machen.
--------------------------------

Was MICH aber wirklich interessiert sind Hinterachsöl und Verteilergetriebeöl. Da könnte ich mir ruhig noch einiges dazu anhören. Jemand mit WISSEN oder wissenden Links hier onboard?? :)

zivilist

Anfänger

  • »zivilist« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juni 2012

Aktuelles Auto: Golf VI GTI ED 35

Postleitzahl: 66***

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 19. März 2013, 10:00

Hat jemand mittlerweile das Castrol Syntrans V FE 75W-80 im Handschaltgetriebe eingefüllt und kann über Erfahrungen berichten?
Mich würde auch interessieren wie dieses Öl qualitativ einzuschätzen ist.

Grüße

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 754

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 329 / 80

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 19. März 2013, 11:06

Hallo,
mit einem 75W80 würd ich beim 3.2er aufpassen. Sind schon recht hohe Scheerkräfte was die Zahnradflanken im Gertriebe aushalten müssen. Das Öl könnte eventuell zu dünn sein, was zum Schmierfilmabriss an den Zahnflanken führen könnte und somit erhöhter Verschleiß vorprogrammiert ist.
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

pik

Vorausfahrender

  • »pik« wurde gesperrt

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 3. März 2013

Aktuelles Auto: A3

Postleitzahl: 44

Danksagungen: 6 / 5

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 19. März 2013, 12:03

1.
Ich hab leider jetzt erst gemerkt, daß nicht minderschlechtere Threads mit quasi gleichen Inhalten hier schon 2011 liefen. Man verzeiht :)

2.
An sich siehts bei dem Castrol aber so aus als wenn das die Brühe wäre die VAG in ihre OEM-Flaschen abfüllt (?)

3.
Was Vertieler/Diff angeth bin ich hierhin gewechselt
http://www.a3quattro-forum.de/index.php?…D=8630&pageNo=3

zivilist

Anfänger

  • »zivilist« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juni 2012

Aktuelles Auto: Golf VI GTI ED 35

Postleitzahl: 66***

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 19. März 2013, 12:37

2.
An sich siehts bei dem Castrol aber so aus als wenn das die Brühe wäre die VAG in ihre OEM-Flaschen abfüllt (?)
Was nährt denn deine Vermutung daß Castrol und original OEM Schaltgetriebeöl ,(G 052 171 A2), identisch sein sollen?

pik

Vorausfahrender

  • »pik« wurde gesperrt

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 3. März 2013

Aktuelles Auto: A3

Postleitzahl: 44

Danksagungen: 6 / 5

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 19. März 2013, 16:29

Die "Spezifikationen/Freigaben" zu Syntrans V FE 75W-80
http://www.castrol.com/castrol/sectionge…ntentId=7071035

Sehe ich das richtig, daß beim S3 8L Winkelgetriebe und Schaltgetriebe EIN Kreislauf ist und im 8P 2 unterschiedliche Sachen oder bring ich hier was schwer durcheinander?

BiGsNitro

Arbeitstier

  • »BiGsNitro« ist männlich

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 3. Mai 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2l quattro Mj. 2006

Danksagungen: 12 / 3

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 14. Mai 2013, 11:35

Kann mir einer sagen was für eine Menge an Öl ich beim Winkelgetriebe brauche ?

Und hier steht noch was von einem Verteiler Getriebe ist das das Winkel Getriebe ?

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 994

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 629 / 543

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 14. Mai 2013, 15:48

Knapp 1 Liter, so um die 0,85l müssten es beim Ölwechsel gewesen sein. Ich denke schon, dass mit Verteilergetriebe das Winkelgetriebe gemeint ist, kann es dir aber nicht zu 100% sagen.

Grüße,
quattrofever
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie