Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2018  sind bestellbar :-)   ***KLICK***  

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Digi3.2qKompressor

unregistriert

1

Samstag, 25. September 2010, 15:19

Wie Bremsen verbessern?

Ich weis ja das die Bremsen nicht für die Rennstrecke gedacht sind, aber kann man was verbessern zwecks der Standfestigkeit.
Komm gerade von der Rennstrecke und bin ein bissel enteucht, nach ca 8min und meheren starken Bremsungen war es dahin mit der Bremswirkung. Man konnte ja voll ins leere Bremsen.

Was könnte man verbessern ausser ne neue Bremsanlage?

Max Öltemp 115°C :D

Otis Wright

Engineer

  • »Otis Wright« ist männlich

Beiträge: 2 773

Registrierungsdatum: 13. Februar 2009

Aktuelles Auto: A3 8P 1,4T

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 187 / 76

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. September 2010, 15:24

stahlflex schläuche, andere scheiben (geschlitzt?) und andere beläge.
alles andere würde wohl andere sättel benötigen
Suche Auspuff vom A3 8P 2,0 TFSI 3-Türer Frontantrieb MSD+ ESD (ab MJ09)

Ericc

VCDS User

  • »Ericc« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2009

Aktuelles Auto: S3 8V

Postleitzahl: 797

Danksagungen: 8 / 12

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. September 2010, 18:45

Das frage ich mich auch schon seit einer Weile.

Tunerscheiben und Beläge wäre eine Möglichkeit (Natürlich auch die Stahlflexleitungen.)
Die andere , eine Anlage vomm RS. Diese benötigt dann aber etwas mehr Frischluft, so das man die Gitter in der Front öfnet und am besten Die NSW rauswirft.
Oder eine Kommplette neue Bremsanlage, wass dann hefig auf´s Portmonä drückt. wat vernünftiges so ab 4-5T€

a3.2quattro

Krawallkiste 3.5 im weiteren Aufbau

  • »a3.2quattro« ist männlich

Beiträge: 2 320

Registrierungsdatum: 4. Januar 2010

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2 VR6 Turbo - BTS-Racing

Danksagungen: 129 / 48

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. September 2010, 19:07

Nie im Leben 4-5T. Die RS6 Bremse sollte man schon für 2,5T bekommen, die TTRS auch für gute 2T, und Porsche Bremsen sind für deutlich unter 2T möglich!
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum und Turbo!

Audi A3 quattro - V6 - 3.2T - DSG - BTS-Racing Turboumbau

Mein A3 3.2 Turbo

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 6 858

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 604 / 807

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. September 2010, 20:14

erste Aktion Kühlluft, ist am einfachsten und günstigsten.

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 704

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 289 / 80

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. September 2010, 20:39

Es gibt im Zubehörhandel Beläge und Scheiben die qualitativ besser sind als das Serienzeug. Gerade die Beläge machen viel aus !

z.B.
-Scheiben von CTF (Center Tecno Freno)
-Beläge Ferodo DS Perfomace

Könnte auch in meinem Fred stöbern, was ich montiert hab und bis jetzt voll zufrieden damit bin.
http://www.a3quattro-forum.de/index.php?…d&threadID=5556

An Kühlung der Bremsanlage durch Fahrtwind braucht man erstmal nicht basteln. Erstmal greift man zu Bremsscheiben mit extra Töpfen, sollten es hier trotzdem noch ein Hitzeproblem geben, kann man immer noch mit Luftführungen basteln.

Oftmals ist auch zu alte Bremsflüssigkeit schuld am schwammigen Bremspedal. Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch (zieht feuchtigkeit), ist zuviel Feuchtigkeit in der Bremsflüssigkeit, bilden sich Dampfbläschen was das natürlich extrem den Bremsdruck senkt.

Grüße,
Psychedelic
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

Race-Hugo

Meister

Kennzeichen-Grafik
  • »Race-Hugo« ist männlich

Beiträge: 1 846

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2004

Aktuelles Auto: 3.2er Sportbacke

Postleitzahl: 38685

Wohnort: Wolfshagen im Harz

Danksagungen: 7 / 11

  • Nachricht senden

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 6 858

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 604 / 807

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. September 2010, 21:50

Zitat

Es gibt im Zubehörhandel Beläge und Scheiben die qualitativ besser sind als das Serienzeug. Gerade die Beläge machen viel aus !

z.B.
-Scheiben von CTF (Center Tecno Freno)
-Beläge Ferodo DS Perfomace

Könnte auch in meinem Fred stöbern, was ich montiert hab und bis jetzt voll zufrieden damit bin.
http://www.a3quattro-forum.de/index.php?…d&threadID=5556

An Kühlung der Bremsanlage durch Fahrtwind braucht man erstmal nicht basteln. Erstmal greift man zu Bremsscheiben mit extra Töpfen, sollten es hier trotzdem noch ein Hitzeproblem geben, kann man immer noch mit Luftführungen basteln.

Oftmals ist auch zu alte Bremsflüssigkeit schuld am schwammigen Bremspedal. Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch (zieht feuchtigkeit), ist zuviel Feuchtigkeit in der Bremsflüssigkeit, bilden sich Dampfbläschen was das natürlich extrem den Bremsdruck senkt.

Grüße,
Psychedelic
345mm Stück 388€ + Beläge 180€ zusammen knapp ein 1000er

http://www.centertecnofreno.it/CATALOGO%…0WEB/index.aspx

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 704

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 289 / 80

  • Nachricht senden

9

Samstag, 25. September 2010, 22:37

Material kostet Geld, ist meißt so. ;)
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 6 858

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 604 / 807

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. September 2010, 22:47

wenn meine mal fällig werden, aber sicher eine Upgrade Alternative oder die Tarox.

Digi3.2qKompressor

unregistriert

11

Sonntag, 26. September 2010, 10:35

Also ich denk mal die sie einfach Überhitzte, Bremsflüssigkeit ist ca 1 Jahr alt, sollte also noch io sein. Eine bessere Kühlung wäre bestimmt schon ein guter Schritt zumal selbst der Lack von meinen S3 Bremsklammern sich verfärbt und Blasen geworfen haben. Die Felgen konnte man gar nicht anfassen so heis waren die. :D

@ Psy, hattest du nicht mal auf geschlitzte gewechselt?

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 704

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 289 / 80

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. September 2010, 10:42

Hast die Bremsen kalt gefahren !? Wenn ja, und du sehr oft solche Spaßaktionen machst, dann solltest auf Scheiben mit getrenntem Topf wechseln.
Als nächstest werden sich deine Radlager verabschieden, wenn das öfters machst.

Ja ich hab momentan geschlitzte Schieben.
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

Ericc

VCDS User

  • »Ericc« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2009

Aktuelles Auto: S3 8V

Postleitzahl: 797

Danksagungen: 8 / 12

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 26. September 2010, 13:57

Hi
@ Race-Hugo das was Du da verbaut hast, darauf habe ich auch schon ein Auge geworfen. Wie ist das Fahrwerk? Mir wurde gesagt das es relativ hart sein soll. Die Bremse ? Kenne keinen in meiner nähe der eine Auf dem Auto hat. In Foren kan mann sehr verschide Meinungen dazu lesen, aber relativ schwer sich eine Meinung zu bilden wenn man das Produckt nicht sieht oder testen kann.

@ coolhard was ist mit den Scheiben - sind die mit Zulassung oder muss ich zur Einzelabnahme ? hast Du sie drauf

Ps. wo bekomme ich die Beläge DS Performence her ? Die Schops die ich fand führen sie nicht

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 704

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 289 / 80

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. September 2010, 14:35

Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

Race-Hugo

Meister

Kennzeichen-Grafik
  • »Race-Hugo« ist männlich

Beiträge: 1 846

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2004

Aktuelles Auto: 3.2er Sportbacke

Postleitzahl: 38685

Wohnort: Wolfshagen im Harz

Danksagungen: 7 / 11

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 26. September 2010, 14:46

Hi Ericc,
Das Fahrwerk kannst Du dir von René konfigurieren lassen. Theroretisch von "Eierschaukel" bis "steinhart".
Da Federvorspannung, Fahrwerkshöhe sowie Dämpfung getrennt eingestellt werden können, hast Du auch hier noch Spielraum.
Wir haben bei meiner Sportbacke auch mehrere Federn probiert.
Bremse habe ich nur den Vergleich Original/Brembo/K-Sport. Letztere ist immer noch montiert. ;)
*DSG*
PS: Braucht mit der originalen Bremse 3 Radlagersätze vorn. Nu ist ruh´ :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Race-Hugo« (26. September 2010, 14:51)


the bruce

unregistriert

16

Sonntag, 26. September 2010, 15:28

Die Stahllflexleitungen verbessern nicht die Standfestigkeit, sondern das Pedalgefühl.

An anderer Stelle hatte ich mich bereits ausführlich geäußert:

KLICK G6-GTI: andere Scheiben und Beläge

KLICK Belüftung

KLICK OEM-Bremsen


Zitat von »"the bruce"«


Hier soll es jetzt nicht um teure Sportbremsanlagen gehen, sondern um noch bezahlbare Lösungen.
Also um Bremsscheiben und Beläge, die die Bissigkeit und die Standfestigkeit erhöhen.
Die serienmäßigen Bremssättel bleiben ebenso erhalten wie das Format der Scheiben von vorne
312 x 25 mm und hinten 286 x 12 mm (Anmerkung: beim 3.2 natürlich 345 mm und 310 mm)
.


Für die meisten von uns werden nur Teile mit ABE in Frage kommen, nicht zugelassene
Beläge möchte ich daher außen vor lassen.


Ich nenne mal ein paar gängige Alternativen:

- Scheiben und Beläge orig. VW (qualitativ ok)
- Scheiben und Beläge Ate (qualitativ ok)
- Scheiben Ate PowerDisc und Beläge PowerPads (qualitativ ok)
- Scheiben Ate PowerDisc und Beläge Ferodo DS Performance (sehr preiswert, meine 1. Empfehlung)
- Scheiben Ate PowerDisc und Beläge EBC GreenStuff (mehr Biss, aber weniger hitzefest)
- Scheiben Ate PowerDisc und Beläge EBC RedStuff (ähnlich DSP, aber mehr Verschleiß)
- Scheiben EBC TurboGroove und Beläge EBC RedStuff (verzinkt und qualitativ ok, etwas besser als Ate PD)
- Scheiben EBC BlackDash und Beläge EBC RedStuff (qualitativ ok, etwas besser als Ate PD)
- Scheiben Tarox Zero und Beläge EBC RedStuff (qualitativ absolut top)
- Scheiben Tarox Zero und Beläge Ferodo DS Perfomance (qualitativ absolut top, Empfehlung Nr.2)
- Scheiben Tarox F2000 und Beläge Ferodo DS Perfomance (qualitativ absolut top, Empfehlung Nr.3)
- Scheiben Tarox F2000 und Beläge EBC Yellow- oder RedStuff (qualitativ absolut top)
- Scheiben Tarox G88 und Beläge Ferodo DS Perfomance (qualitativ absolut top, Empfehlung Nr.4)
- Scheiben Tarox G88 und Beläge EBC Yellow- oder RedStuff (qualitativ absolut top)



Wer einfach nur bestens bremsen möchte ist mit den preiswerten Ate PowerDisc und
Ate PowerPads, Ferodo DS Performance oder EBC Green- oder RedStuff bestens bedient.

Steht ab und zu ein Besuch auf der Nordschleife an würde ich aber zumindest von den
GreenStuff die Finger lassen. Die bieten zwar erhöhten Biss, sind aber nicht temperatur-
fester als Serienbeläge. Ich würde dann Ferodo DSP nehmen.

Wenn allerding häufigere Besuche auf Rennstrecken anstehen, womöglich sogar auf dem
Hockenheimring, kommt man um bestes Material nicht herum (Du bist gemeint, Dici).
Wenn man nicht in eine richtige Sportbremsanlage investieren möchte (hier nicht das Thema)
sollte man sich wenigstens Scheiben von Tarox (am besten F2000) oder Sandtler gönnen.
Die Gefahr von Verzug ist mit diesen wärmebehandelten Bremsscheiben erheblich geringer
(äußert sind in Rubbeln) und außerdem bieten sie erhöhte Reibwerte.

Hinten reichen übrigens in der Regel die Serienscheiben, hier kann man allenfalls
ähnliche Beläge wie vorne verwenden.

Ausdrücklich abraten möchte ich von Zimmermann-Scheiben, denn die sind qualitativ
schlechter als Serie oder Ate, neigen zum Verzug und in der gelochten Poser-Variante
sogar zur Rissbildung !!


Ob die Ate PowerDisc auch in 345 mm zu haben sind weiß ich jetzt nicht, die Tarox Zero und F2000
sind es jedenfalls und zumindest die Zero sollten eintragungfrei sein.

Zweiteilige scheiben sind natürlich nochmals besser und schonen tatsächlich die Radlager sowie sind
nochmals verzugsfester als nur wärmebehandelte Scheiben.


Zitat von »"the bruce"«


Audi TT-RS:


8J0 615 107 >> Bremssattel links >> 546,21€
8J0 615 108 >> Bremssattel rechts >> 546,21€
8J0 698 151 E >> Satz Bremsbeläge >> 255,85€
8J0 615 301 E >> 370x32mm Bremsscheibe >> 285,60€

Macht dann 1919,47€. Dazu kommen dann noch Bremsschläuche und ggf das Deckblech.

Scheiben Nora Rabatt 2
Sättel und Beläge Nora Rabatt 8



Für die 345er sind mind. 17"-Räder erforderlich, für die 370er RS-Bremse braucht man
sogar minimal 18"-Räder.

Ich empfehle für die (3.2er-) S3-Bremse Scheiben von Tarox und Beläge von Ferodo oder EBC
wenn Rennstreckenbesuche geplant sind.
Noch besser: man greift gleich zur RS-Anlage.

Die kann dank Vierkolbenfestsätteln und zweiteiligen Scheiben wesentlich mehr
und kostet kaum mehr als die S3-Bremse mit Tarox. Andere Beläge würde ich aber
auch der RS-Bremse gönnen. Dazu evtl. später mehr.

In jedem Fall sollte man sich bei dieser Gelegenheit Stahlflexschläuche rundum gönnen
und gleich die bremsflüssigkeit wechseln. Entlüftet werden muss ja sowieso. Tipp:
Ate BlueRacing nehmen.



Sinngemäß trifft aus das auf den 3.2 genauso zu:

Zitat von »"the bruce"«


Um die thermische Belastung etwas zu reduzieren besitzt der Golf GTI unten vor den Vorderrädern
Luftführungen. Das reicht auf der Straße bei normaler bis zügiger Fahrweise aus.

Wird der GTI flotter oder sogar auf einer Rennstrecke bewegt ist das allerdings nicht genug.
Die Bremse wir dann sehr heiß, es drohen Fading, Schäden oder sogar schlimmstenfalls der Ausfall.


Deshalb gibt es zu Nachrüstung belastbarere Scheiben und Beläge (siehe HIER) und sogar (nicht
ganz billige Umrüstbremsen von größeren Modellen (siehe HIER) oder von spezialisierten Fremd-
anbietern (z.B. AP Racing, Brembo, K-Sport, Movit, Tarox, VW Racing UK).


In jedem Fall macht es aber auch Sinn die Bremse besser zu kühlen. Das ist ausnahmsweise mal eine
preiswerte Maßnahme. Es erfordert lediglich etwas Geschick.


Ich halte mal fest:

- es muss Luft an die Bremse
- sie muss vorne eingefangen werden wo der Staudruck vorhanden ist
- der Bauraum ist sehr begrenzt
- die Komponenten müssen stabil sein
- sie müssen die Hitze vertragen


Man hat also grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die auch miteinander kombinierbar sind:

1. Luftleitblech o.ä. am Querlenker/Schwenklager
2. Schlauch von der Front zur Bremse


Zu 1. gibt es mehrere Lösungen. Zum einen das Luftleitelement vom alten Audi RS2, das
auch von BB unter eigenem Namen (und zum mehrfachen Preis) verkauft wird.




Wer will zahlt bei BB knapp 200,-- oder sonst direkt bei Audi gut 40,-- €. :bandit:

Die TN:
Luftführung li. 8A0 615 335 ~ 22,--
Luftführung re. 8A0 615 336 ~ 22,--

Dann gibt es auch noch nette Trichter, die man unter den QL montiert und an die man
hinten einen Schlauch steckt, den man dann an die Bremse führt. Das bietet ein
amerikanischer Mini-Tuner an. Sowas kostet aber Bodenfreiheit.
Ähnliches gibt es beim Opel Astra OPC (2?) ab Werk, nur ohne Schlauch:




Gut und leicht zu verwirklichen finde ich schon mal diesen Ansatz:





Die Königslösung bleibt aber diese mit Schlauch:


(Golf V GTI eines Users, der das vielleicht kommentieren wird)


(BMW E46)


(Astra OPC 2)


;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »the bruce« (26. September 2010, 15:34)


coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 6 858

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 604 / 807

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 26. September 2010, 16:58

ganz klasse zusammengestellt und erläutert :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Ericc

VCDS User

  • »Ericc« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2009

Aktuelles Auto: S3 8V

Postleitzahl: 797

Danksagungen: 8 / 12

  • Nachricht senden

18

Montag, 27. September 2010, 23:40

Hi
Auch meinerseit´s
ganz klasse zusammengestellt und erläutert :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
werde meine Bremse zum Frühjahr hin wechseln, also noch ein bischen Zeit .
Mfg

the bruce

unregistriert

19

Dienstag, 28. September 2010, 18:06

Danke, Jungs.

Hab einfach Erfahrungen von sehr vielen Leuten zusammengefasst und mit ein paar eigenen Erfahrungen verquirlt
und das ist dabei rausgekommen. Natürlich immer mit Bezug auf Golf V/VI und A3 8P.

Übrigens ist die werksseitige Belüftung beim A3 sogar noch mieser als beim Golf. Der hat wenigstens diese kleinen
Luftführungen ganz unten wie sonst nur der TT-RS.
Bei Audi muss die Furcht vor Nassbremsproblemen immer noch ganz tief sitzen . . .

wsh

Schüler

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2009

Aktuelles Auto: Audi S3 Sportback

Postleitzahl: 88167

Danksagungen: 2 / 9

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 28. September 2010, 22:48

Hallo Holger,

was würdest du mir als S3-Fahrer empfehlen? Ich habe "etwas" mehr Leistung als Serie. Und dazu sollte eben die Bremse passen.
Eine 345er Movit 6-Kolben kostet etwa 5000€. Soviel wollte ich eigentlich nicht ausgeben. Ich dachte eher an 1500€ - 2000€.

Das Auto wird zu 80% "normal" bewegt. Die restlichen 20% geht es dann schon flott zur Sache. Allerdings nicht auf der Rennstrecke.

Danke schon mal für deine Gedanken.

Gruß
Werner